NachrichtenMagazin >

Danke-Plakate und Mutmach-Schilder in Hessen

Hessen hält zusammen - Danke-Schilder und Mutmach-Plakate

Noemy bedankt sich mit einem selbstgestalteten Plakat bei ihrem Papa und allen anderen, die gerade den Laden am Laufen halten. 

Durch die Corona-Krise geht vor allem eine Gruppe stark an ihre Grenzen: Die Helfer. Sie sind die Helden in dieser Zeit und verdienen ein ganz großes Danke. Das haben viele Leute zum Anlass genommen und hängen vor Kliniken und Krankeneinrichtungen Plakate auf, um sich bei den Helfern zu bedanken. Aber auch Privatpersonen schmücken ihre Häuser mit Mutmach-Plakaten.

Hier ein paar der Banner, die in Hessen aufgehängt wurden.

Es ist nicht möglich, jedem einzelnen Helfer seinen Dank auszusprechen. Genau deshalb hängen jetzt immer mehr Menschen vor Krankenhäusern, Kliniken und weiteren Krankeneinrichtungen Plakate und Banner auf. Vor allem auch, um zu zeigen, dass die Arbeit der Helfer wertgeschätzt wird.

Kleine Mutmacher

Aber auch zu Hause gestalten viele Privatpersonen Mutmach-Plakate. Vor allem Eltern mit ihren Kindern, die daheim bleiben müssen, nutzen die Zeit, um sich und anderen ein wenig Hoffnung zu schenken.

Ihr wart kreativ und habt uns Fotos eurer selbstgestalteten Mutmach-Plakate geschickt. 

Schickt uns eure Mutmach-Plakate

Habt ihr auch Danke-Plakate entdeckt oder selbst Mutmach-Plakate gestaltet? Dann schickt uns gerne ein Foto davon über die FFH-Augenzeugen-Funktion

nach oben