NachrichtenMagazin >

Zwei außergewöhnliche Grillsaucen-Rezepte

Roter Mojo & Chimichurri - Zwei außergewöhnliche Grillsaucen-Rezepte

Hessen grillt zusammen: Dafür brauchen wir aber nicht nur gutes Fleisch, frisches Brot und leckere Salata, sondern auch die richtigen Saucen. Aber sind wir mal ehrlich: Knobi-, Cocktail- oder Barbecue-Saucen werden so langsam auch öde und daher muss mal etwas neues her. Und das bekommt ihr: mit diesen zwei Rezepten kommt endlich wieder frischer Wind auf den Grill-Tisch. 

Ob nun Chimichurri aus Argentinien oder Roter Mojo aus Spanien: diese beiden Rezepte sind alles andere als alltäglich und sind endlich mal wieder eine richtig leckere Herausforderung für eure Geschmacksnerven!

Chimichurri aus Argentinien

Bei dieser typisch argentinischen Steaksauce werden eure Gäste und auch ihr nicht schlecht staunen: Chimichurri schmeckt exotisch, feurig und dennoch frisch und ist ganz bestimmt eine tolle Abwechslung zu Knoblauch- Barbecuesauce.

Das braucht ihr:

  • Ein Bund Petersilie
  • Eine Zwiebel
  • Drei Knoblauchzehen
  • Eine halbe rote Paprikaschote
  • Ein Teelöffel getrockneten Oregano
  • Ein Teelöffel Thymian
  • Ein Teelöffel Paprikapulver
  • Zwei Lorbeerblätter
  • Zwei Teelöffel grobes Meersalz
  • Chiliflocken, je nach Geschmack und Schärfe
  • 75ml Rotweinessig
  • 75ml Wasser
  • Und 150ml Olivenöl

Um loszulegen müssen wir erstmal die drei Knoblauchzehen sehr fein hacken. Das gilt auch für die Zwiebel sowie den Petersilien-Bund. Das Meersalz geben wir in einen Mörser und zermahlen das Gewürz unter Zugabe der Lorbeerblätter. Diese und alle restlichen vorbereiteteten Zutaten rühren wir jetzt dem Wasser unter und geben danach den Essig dazu. Nun lassen wir alles mindestens eine halbe Stunden ziehen. Wichtig: Erst danach geben wir unser Olivenöl hinein. 

Kleiner Tipp: Die Sauce schmeckt natürlich schon nach kurzem Ziehenlassen. Ihr volles Aroma entfaltet sie aber erst nach mindestens fünf Tagen. Ihr solltet euer Chimichurri also schon früh vorbereiten und dann kühl und dunkel lagern. Chimichurri hält sich übrigens sehr lange frisch. Gude!

Das perfekte Event, um eure Rezepte zu testen

Inhalt wird geladen

Roter Mojo aus Spanien

Spanien, Fleisch und feurige Saucen: Ja, das passt. Und schätzt man nicht nur unter experimentierfreudigen Grillern. Mit dem Roten Mojo zaubert ihr auf jeden Fall etwas ungewöhnliches auf den Tellerrand.

Das braucht ihr:

  • Eine rote Paprikaschote
  • Zwei getrockente Tomanten
  • Zwei rote Peperoni
  • Sechs Knoblauchzehen (ja, so viele)
  • Ein Teelöffel Kreuzkümmel
  • Ein Teelöffel
  • Ein Teelöffel Safranfäden
  • Paprikapulver nach Geschmack
  • 75ml Tafelessig
  • 200ml Olivenöl

Wo die meisten Saucen mehrere Arbeitsschritte verlangen, wird es jetzt richtig einfach: Wir putzen Paprika und Peperoni, hacken sie etwas klein und geben dann beides zusammen mit allen Zutanten in ein großes Gefäß... Und werfen den Stabmixer an. Wir bearbeiten die Masse so lange, bis eine feine und cremige Sauce angerührt ist. Aber Vorsicht: Knutschen ist danach erstmal nicht!

So gelingt das Fleisch zur Sauce

Inhalt wird geladen
blog comments powered by Disqus
nach oben