NachrichtenMagazin >

Raus in die Sonne: Unsere Tipps fürs Wochenende

Unsere Tipps fürs Wochenende - Kletterwald, Sommerrodeln und Zoos

© dpa

Tolles Wetter und viel Sonnenschein - der Sommer scheint auf dem besten Weg zu uns zu sein. Umso schöner, dass viele Veranstaltungsorte in Hessen wieder geöffnet haben und wir die Sonne bei Aktivitäten im Freien genießen können.

Natürlich gelten überall die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln, aber trotzdem ist schon wieder viel möglich. Welche Aktivitäten und Ausflüge ihr am Wochenende unternehmen könnt, um das schöne Wetter zu genießen, haben wir hier für euch gesammelt.

Es empfiehlt sich, auf jeden Fall immer einen Mundschutz dabei zu haben, denn meist besteht zumindest beim Einlass oder an der Kasse von vielen Locations eine Maskenpflicht! Die individuellen Maßnahmen und Vorgaben, zum Beispiel zum Ticketkauf, findet ihr auf den Websiten der Veranstalter

Zoos und Tierparks

Lange mussten wir warten, bis wir Erdmännchen, Elefanten und Co wieder besuchen dürfen. Nun haben viele Tierparks und Zoos wieder ihre Pforten geöffnet. Veranstatungen in den Zoos finden aktuell nicht statt, Freigehege und Tierhäuser sind für Besucher aber in der Regel geöffnet. Ausflüge mit den Kleinen sind etwa im Wildpark Knüll, Zoo Frankfurt, Fasanerie in WiesbadenVivarium in Darmstadt, Bergtierpark Erlenbach, im Wildpark Brudergrund in Erbach und im Kronberger Opel-Zoo möglich. Statt Führungen können Besuche im Opel-Zoo mit einem kleinen Büchlein eine eigene Entdeckungstour durch den Zoo starten.

Es lohnt sich, vor dem Besuch einen Blick auf die Websiten aller Veranstalter zu werfen, denn in manchen Zoos könnt ihr Tickets aktuell nur online kaufen!

Im Vogelpark Schotten wurde ein spezielles Rundgangsystem erstellt, so dass die Besucher zwar alle Tiere sehen können, sich aber nicht kreuz und quer aneinander vorbeiquetschen, sondern wie in einer Einbahnstraße laufen. Der Streichelzoo dort hat aktuell nicht auf, genausowenig die Hüpfkissen, dafür aber das Café. 

Ausgedehnte Spaziergänge durch schön angelegte Parks sind natürlich auch möglich. Im Palmengarten in Frankfurt bleiben die Schauhäuser zwar noch geschlossen, doch die Besucher können durch das weitläufige Gelände spazieren oder die Spiel- und Liegewiese nutzen. Auch der Botanische Garten in Darmstadt und der Botanische Garten in Frankfurt sind wieder geöffnet und blühen bunt. Oder nutzt das schöne Wetter, um dem Felsenmeer im Odenwald einen Besuch abzustatten. Vor allem für Familien ist das eine tolle Möglichkeit, an der frischen Luft mit den Kindern zu klettern und die Felsen zu erklimmen

Freizeitparks

Jede Menge Spaß verspricht ein Besuch in einem der zahlreichen Freizeitparks in Hessen. In Wehrheim im Taunus öffnet der Freizeitpark Lochmühle wieder für Besucher, wenn auch mit etwas eingeschränktem Angebot. Ponyreiten ist noch nicht möglich, auch das Bällebad ist aufgrund der Hygienevorschriften vorerst geschlossen. Zudem gilt in allen Fahrgeschäften eine Mundschutzpflicht.

Auch im Erlebnispark Steinau müssen Besucher einen Mundschatz mitbringen, der im Kassenbereich und in den Wartenschlangen Pflicht ist. Die Nutzung vom Bällebad und Ponyreiten ist auch in Steinau noch nicht möglich, dafür können Familien aber zum Beispiel die Grillhütten auf dem Gelände nutzen. Besucher können außerdem die Fahrgeschäfte nutzen und die Tiere im Park beobachten.

Welche Freizeitparks noch in Hessen und Deutschland geöffnet sind und welche Regeln dort gelten, haben wir hier zusammengestellt.

Draisinenfahrt

© dpa

Nach der Corona-Zwangspause sind die Solardraisinen auf der Überwaldbahn im Odenwald ab dem 21. Mai wieder in die neue Saison gestartet – natürlich unter Auflagen: So dürfen die Schienenfahrzeuge maximal mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Haushalts belegt werden, freie Plätze werden nicht mit fremden Gästen aufgefüllt.

Dort, wo der Mindestabstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden kann, besteht für die Besucher Maskenpflicht (Mund-Nase-Bedeckung). Dies sind u.a. die Bereiche an der Anmeldung, am Kiosk und in den sanitären Einrichtungen. Vor jeder neuen Fahrt werden die Draisinen an den Kontaktflächen gereinigt.

Die Draisinen fahren auf der denkmalgeschützten Bahnstrecke zwischen Mörlenbach und Wald-Michelbach: Sobald man in die Pedale tritt, springt zur Unterstützung ein Elektromotor an, so dass auch längere Anstiege kein Problem sind. Mit höchstens 15 km/h ist die Fahrt sehr entspannt und auch Kinder haben ihren Spaß dabei.

Draußen aktiv

© www.kletterwald-kassel.de
© dpa

Kletter-Parcours im Wald

Passend zu den sonnigen Tagen dürfen auch Sportanlagen im Freien wieder öffnen. Wer draußen aktiv sein möchte, kann sich beim Klettern in der Natur austoben, zum Beispiel im Kletterwald Hoherodskopf, in Wiesbaden, im Fun Forest Offenbach, im Kletterwald Kassel oder im Kletterwald Gießen. Auch hier gilt: In manchen Kletterparks müsst ihr vorher online einen Termin buchen

Sommerrodelbahnen

Noch mehr Action bietet eine Fahrt mit der Sommer-Rodelbahn in Wald-Michelbach. Mit bis zu 40 Kilometer pro Stunde fahren die Rodler hier die etwa 1000 Meter lange Strecke den Berg hinab. Auch die Sommer-Rodelbahnen in Willingen, am Hoherodskopf, am Edersee und auf der Wasserkuppe sind wieder geöffnet.

Minigolf und Fußball-Golf

Ein großer Spaß für die ganze Familie ist auch die XXL-Minigolf-Anlage im nordhessischen Gudensberg. Auf etwa 1200 Quadratmetern gilt es die 18 Naturbahnen zu bezwingen und mit möglichst wenigen Treffern ans Ziel zu kommen. Wer mehr Spaß am Kicken hat, kann die benachbarte Fußball-Golf-Anlage ausprobieren. Aktuell dürfen Gruppen allerdings nur mit maximal vier Personen (max. drei Haushalte) auf die beiden Anlagen. Fußball-Golf gibt's auch im Rhein-Main-Gebiet: Die Anlage in Karben-Petterweil hat wieder geöffnet.

Klein aber fein ist die Minigolfanlage im Hugenottendorf Schwalmstadt-Frankenhain - schöner Ausblick inklusive! Minigolfen könnt ihr auch in den Kurparks in Bad Nauheim und Bad Schwalbach. In Arheilgen könnt ihr - natürlich unter diversen Corona-Auflagen - auch den Minigolfschläger schwingen. 

SUP auf dem Main

Wer auch schon immer mal auf einem Stand-up-Paddling-Board über den Main gleiten wollte, kann das ab sofort in Frankfurt wieder tun und dabei den Blick auf die Skyline genießen. Die geführten Schnupperkurse müssen online gebucht werden und kosten 49 Euro pro Person. Kinder unter 12 Jahren müssen zusammen mit einem Erwachsenen aufs Board. 

Wandern und Radfahren

Das tolle Wetter eignet sich super für Ausflüge in die Natur oder Wanderungen. Den nötigen Abstand zu anderen Menschen könnt ihr dabei meistens problemlos einhalten. Wie wäre zum Beispiel ein ausgedehnter Spaziergang mit der Familie zu einer der zahlreichen Burgruinen in Hessen? Seit dem 16. Mai sind die Burgen in Königstein und Falkenstein wieder geöffnet, als Highlight können Besucher in Königstein die Aufzucht von jungen Uhus beobachten. Auch Schloss Berlepsch in Witzenhausen und Schloss Braunfels samt Tiergarten in Mittelhessen sind (unter Einhaltung der Auflagen) wieder für Besucher zugänglich. Auch eine Wanderung auf dem neuen Mundartwanderweg in Südhessen eignet sich bei dem tollen Wetter.

Oder ihr unternehmt eine Radtour quer durch Hessen. Schwindelfreie können zudem den Blick in die Natur auch bei einem Spaziergang über den Baumkronenpfad am Hoherodskopf in bis zu 15 Metern Höhe genießen.

Falls es doch regnet...

Und wenn das Wetter doch nicht mitspielt, könnt ihr auch indoor jede Menge Spaß haben, zum Beispiel beim Minigolfen in "verschärfter" Form: In Frankfurt geht das beim Schwarzlicht-Minigolf und in Willingen spielt ihr durch 3D-Landschaften mit fluoriszierendem Effekt

Actionfans auf der Suche nach einem Adrenalin-Kick können auf einer der Kartbahnen ihre Runden drehen, zum Beispiel in Hungen, Limburg im mittelhessichen Sinn oder auf der Eco-Kart-Bahn in Frankfurt. Dort sitzt ihr in Fahrzeugen mit Elektromoter und habt eine Rennstrecke über drei Ebenen zur Verfügung. Auf der Limburger Erlebnisanlage Limpark gibt es zudem noch ganz viele weitere Fun-Erlebnisse zum Ausprobieren, am Wochenende sind das beispielsweise Paintball, Laser Tag, Bubble Ball und Live Escape-Szenarien. Alle Hinweise zu den Hygienemaßnahmen findet ihr auch hier auf der Homepage.

Oder ihr setzt euch ins Auto und fahrt in eines der Autokinos in Hessen und schaut euch ganz entspannt aus eurem Fahrzeug einen Film an.

Nicole Seliger

Autorin
Nicole Seliger

blog comments powered by Disqus
nach oben