NachrichtenMagazin >

Ferientipp: Spannende Führungen

Ferientipp: Spannende Führungen - Das weißt du noch nicht über deine Stadt

Du glaubst du kennst alles in deiner Heimat? Wie wäre es, wenn du dich in diesen Ferien einmal vom Gegenteil überzeugen lässt? Denn überall im FFH-Land gibt es spannende Führungen an Orte, die kaum jemand kennt mit Facts und Geschichten die auch vielen Einheimischen neu sind. Wir haben einige besonders Außergewöhnliche gefunden.

Mit dem Nachtwächter durch Schlitz

Früher hat der Stadtwächter in Schlitz während der Nacht nach dem Rechten gesehen - heute führt er euch an die spannendste Orte der Burgenstadt und hat viele Geschichten zu erzählen. In Originalgetreuer Kleidung werdet ihr durch die Stadt geführt, und weil Schlitz auch ein Destillerie hat, gibt es für die erwachsenen Gäste unterwegs auch die eine oder andere Kostprobe. Je nach Länge kosten die Touren ab 10 Euro pro Person. Mehr Informationen

Durch die unterirdischen Gewölbe von Herbstein

Spannende Geschichten unter der Erde: Bei dieser Führung erkundet ihr die unterirdischen Reste der alten Burganlage aus dem 13. Jahrhundert. Vom Marktplatz geht es tief unter der Erde bis zur ehemaligen Stadtmauer und von dort wieder zurück. Unterwegs erfahrt ihr viel über die bewegte Geschichte von Herbstein. Die Tour dauert 1 bis 1,5 Stunden und kostet 3 Euro pro Person. Mehr Informationen

Per Virtual Reality durchs alte Frankfurt

Per Virtual Reality-Brille geht es bei "TimeRide" zurück ins Frankfurt des Jahres 1891. Zuerst besuchen die Gäste ein originalgetreu eingerichteten Kolonialwarenladen und ein liebevoll nach gebautes Studienzimmer aus der damaligen Zeit. Hier erfährt man schon einiges über das Leben der Frankfurter Bürger im 19 Jahrhundert.

Danach wartet dann das Highlight: Man besteigt eine historische Kutsche, setzt die Virtual Reality-Brille auf und los geht es über die virtuell nach gebauten Straßen des längst vergangenen Frankfurts. Die rund 15 Minuten lange Tour führt an der alten Börse vorbei, man sieht die Paulskirche, den Eisernen Steg oder den Hauptbahnhof. Alles wird vom Kutscher erklärt, der in breitem Hessisch viel über das Leben damals zu erzählen weiß. Der Besuch im alten Frankfurt kostet 14,50 Euro pro Person. Mehr Informationen

© TimeRide

Virtueller Besuch im alten Frankfurt

Der älteste Klatsch von der Waschfrau in Erbach

Waschfrauen haben den Ruf immer viel zu reden, aber auch immer über den neusten Klatsch und Tratsch informiert zu sein. Was man so früher in Erbach getratscht und gelästert hat erfahren Kinder und Jugendliche bei dieser Themen-Führung. Welche Skandale gab es bei den feinen Herrschaften im Schloss und was machen die eigentlich den ganzen Tag eigentlich? Aber die jungen Teilnehmer erfahren von der Waschfrau natürlich auch viel über das Leben der einfachen Leute. Aber Vorsicht, einfach nur Zuhören gibt es nicht - wer wie ein Waschfrau tratschen will, muss bei der Wäsche am Fluss natürlich auch mit anpacken. Die Führung findet das nächste Mal am 4. September statt und kostet 3 Euro pro Kind. Mehr Informationen

Mit Frau Holle durch Bad Sooden-Allendorf

Hier wird es märchenhaft - Bad Sooden-Allendorf ist Teil der "Deutschen Märchenstraße", dementsprechend kann Frau Holle hier auch viel zu den bekannten Märchen der Gebrüder Grimm erzählen und zeigen. Es geht entlang des Märchen-Laternenweges vorbei an Dornröschen, Aschenputtel, Rumpelstilzchen, Hans im Glück und „weiteren Gesellen“ und am Ende wissen die Teilnehmer sicher mehr, als nur das, was im Märchenbuch gestanden hat. Die Führung dauert ca. 90 Minuten und kostet 70 Euro pro Gruppe (6 bis 25 Personen). Mehr Informationen

Nachwächter in Limburg

Wenn es dämmert in der Domstadt, dann zündet ein Mann seine Laterne an: „Hört Ihr Leut‘ und lasst Euch sagen, vom Turm der Uhr hats Acht geschlagen. Wer noch bei der Arbeit schwitzt oder noch im Gasthaus sitzt, dem ruf ich zu, geht bald zur Ruh.“ So begrüßt der Nachtwächter seine Gäste in Limburg, gewandet mit Hut, Laterne, Mantel, Rufhorn und Hellebarde, einer mittelalterlichen Waffe. Die stadtkundigen Nachwächter führen euch in 90 Minuten durch die historische Altstadt von Limburg. Die Nachtwächter bringen euch die Geschichte von Limburg näher, erzählen aber auch Anekdoten und Geschichten, die in keinem Reiseführer zu finden sind. Mehr Informationen

nach oben