Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Sport >

Sandro Schwarz soll Trainer in Moskau werden

Von Mainz nach Moskau - Schwarz soll Trainer in Moskau werden

© dpa

Sandro Schwarz soll Trainer in der russischen Hauptstadt werden

Der frühere Mainz-Trainer Sandro Schwarz steht nach einem Bericht der russischen Zeitung "Sport-Express" vor einem Engagement beim russischen Fußball-Erstligisten Dynamo Moskau. Dem Bericht vom Montag zufolge soll der 41-Jährige einen Vertrag bis 2022 erhalten. Schwarz, der im November 2019 beim Bundesligisten Mainz 05 freigestellt wurde, werde voraussichtlich Ende der Woche nach Russland kommen. Auch die Mainzer "Allgemeine Zeitung" berichtete darüber.

Treffen mit alten Bekannten aus der Bundesliga

Der Kontakt zu Schwarz ist nach den Medienberichten über den Dynamo-Sportdirektor Zeljko Buvac zustande gekommen. Er spielte von 1992 bis 1995 für die 05er und war dort von 2001 bis 2008 Assistent des ehemalige Mainzer Coaches Jürgen Klopp gewesen, mit dem er auch bei Borussia Dortmund und dem FC Liverpool zusammenarbeitete. Buvac ist seit Januar Manager des elfmaligen Landesmeisters, der sich erst vor kurzem von Trainer Kirill Novikow getrennt hatte.

nach oben