Nachrichten > Nordhessen, Sport, Top-Meldungen >

Melsungen-Spiel in Flensburg kurzfristig abgesagt

MT umsonst angereist - Spiel in Flensburg kurzfristig abgesagt

© dpa

Können heute nicht spielen: Felix Danner (links) und Lasse Mikkelsen von der MT Melsungen 

Das Spiel des siebten Spieltages der Handball-Bundesliga, SG Flensburg-Handewitt gegen MT Melsungen wurde gut acht Stunden vor dem Anwurf, von der HBL offiziell abgesagt. Damit entsprach die HBL der Bitte der Verantwortlichen beider Clubs. MT-Vorstand Axel Geerken und SG Geschäftsführer Dierk Schmäschke halten es nach dem aufgetretenen Coronafall in der Nationalmannschaft für nicht ausgeschlossen, dass im Zuge einer Nachverfolgung weitere Kontaktpersonen ermittelt werden und die zuständigen Gesundheitsämter entsprechende Quarantänemaßnahmen anordnen.

Geerken: "Begrüßen die Entscheidung"

“Auch wenn unsere Mannschaft bereits angereist war und nun unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren muss, begrüßen wir die Entscheidung der HBL als geeignete Vorsichtsmaßnahme zum jetzigen Zeitpunkt”, erklärt MT-Vorstand Axel Geerken. Ein neuer Termin für das Spiel der MT in Flensburg steht noch nicht fest. Die Nordhessen hoffen nun am Samstag das Heimspiel gegen den SC Magdeburg bestreiten zu können. 

Weitere Spielabsagen

Auch das Heimspiel des THW Kiel gegen die Füchse Berlin fällt aus. Ebenso die für Donnerstag angesetzte Begegnung zwischen der TSV Hannover-Burgdorf und Frisch Auf Göppingen aus, wie die HBL jetzt mitteilte. Hintergrund der Absagen sind die positiven Corona-Tests der Nationalspieler Johannes Bitter (TVB Stuttgart) und Marian Michalczik (Füchse Berlin). 

nach oben