Nachrichten > Nordhessen, Mittelhessen, Sport >

Regionalliga wartet auf die Politik

Nächste Woche Entscheidung - Regionalliga wartet auf die Politik

© Foto: dpa

Die Fußball-Regionalligisten wie Kickers Offenbach und Hessen Kassel müssen sich weiter gedulden. Nach der Entscheidung der Politik sich erst in der kommenden Woche über mögliche weitere Beschränkungen abzustimmen, hängen die Viertligisten weiter in der Warteschleife. Die Liga ist wegen der Corona-Maßnahmen seit zwei Wochen unterbrochen.

Re-Start frühestens Mitte Dezember

Frühestens Mitte Dezember ist mit einer Rückkehr zum Spielbetrieb zu rechnen. Ein Sprecher der Regionalliga sagt mir: "Sollte die Politik in der nächsten Woche, die bis jetzt geltenden Beschränkungen für den Amateursport aufheben, würden wir unseren Clubs circa zwei Wochen Vorlauf für einen Re-Start geben."

Clubs sind uneins über eine Fortsetzung

Allerdings gibt es zwischen den Clubs unabhängig davon riesen Stress. Die eine Hälfte will die Saison nämlich frühestens im Februar weiterspielen um das Infektionsrisiko zu minimiereren. Die andere Hälfte will unbedingt weiterspielen, soweit es wieder geht. 
 

Sonja Pahl

Reporterin
Sonja Pahl

nach oben