Nachrichten > Südhessen, Sport >

Nach Verletzung: Wittek peilt Lilien-Comeback an

Nach langer Verletzungspause - Darmstadt 98: Wittek peilt Comeback an

© dpa

Nach einem Jahr Verletzungspause hofft Mathias Wittek um die Jahreswende wieder ins Mannschaftstraining bei Darmstadt 98 einzusteigen. Vorerst holt er sich mit individuellen Trainingseinheiten bei Co-Trainer Kai Peter Schmitz die Fitness. Er freut sich sehr über diesen ersten Schritt. "Es ist schön wieder den grünen Rasen zu riechen."

"Schön den grünen Rasen zu riechen"

Der Abwehrspieler hatte sich im November 2019 in einem Testspiel gegen Mainz 05 schwer am Knie verletzt. Diagnose: das Außenband und das vordere Kreuzband waren gerissen. Wittek sagt: "Natürlich war die erste Diagnose ein Schock. Fußball war und ist immer das Größte für mich. Aber das Leben ohne Fußball war auch schön.“

"Leben ohne Fußball auch mal schön"

Großen Halt hat der Innenverteidiger in dieser Zeit bei seiner Familie gefunden. Seine Frau und seine 3 Kinder haben in der schweren Zeit geholfen und abgelenkt. Wittek sagt: "Mal Abstand zum Fußball zu gewinnen war auch nicht schlecht. Nachdem die Krücken weg waren war es für die Familie eine tolle Zeit. Wir haben es sehr genossen"

Mathias Wittek

"Habe mal Abstand vom Fußball gewonnen. Für die Familie war es eine tolle Zeit"

Michael Maxen

Reporter
Michael Maxen

nach oben