Nachrichten > Mittelhessen, Sport >

HSG Wetzlar gewinnt 29:11 gegen Ludwigshafen

HSG mit historischen Sieg - HSG Wetzlar besiegt Ludwigshafen 29:11

Die HSG Wetzlar ist mit einem überraschend deutlichen Sieg vorerst an die Spitzengruppe der Handball-Bundesliga herangerückt. Für die Mittelhessen ist der höchste Sieg in der Geschichte der Handball-Bundesliga.

HSG Wetzlar setzt sich am Donnerstag mit 29:11 (13:6) gegen die extrem schwachen Eulen Ludwigshafen durch und rückt auf den fünften Tabellenplatz vor. Nach einer gespielten Viertelstunde sieht es zunächst nicht sehr erfolgsversprechend aus, nur sehr mühsam ist Wetzlar in die Begegnung gekommen. Peu á Peu findet die HSG sich zurecht - in der zweiten Halbzeit fallen die Tore wie am Fließband. Die überragende Deckung der HSG-Verteidiger lassen bei Friesenheim so gut wie nichts zu, nur fünf Tore erzielen die Gäste im zweiten Durchgang. Für Eulen-Trainer Benjamin Matschke war es ein gebrauchter Tag - Matschke beerbt nach dieser Saison HSG-Trainer Kai Wandschneider. 

Torhüter Till Klimpke

HSG-Torwart Till Klimpke im Interview mit FFH-Sportreporter Frank Piroth nach dem deutlichen Sieg gegen die Eulen Ludwigshafen. 

nach oben