Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Sport >

"Ein Projekt": Svensson mit 3 1/2 Jahresvertrag

Neuer Mainzer Coach - Bo Svensson mit 3 1/2 Jahres Vertrag

Der neue Trainer Bo Svensson erhält beim Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 einen langfristigen Vertrag bis 2024 und soll auch bei einem möglichen Abstieg Chefcoach bleiben. Dies sagte Sport-Vorstand Christian Heidel am Dienstag bei der Vorstellung des Dänen. "Die Vertragslaufzeit ist hoch ausgefallen. Wir wollen ein neues Projekt anfangen. Der Vertrag ist für beide Ligen, 1. und 2. Bundesliga, gültig", sagte Heidel, der selbst erst in der kurzen Weihnachtspause zu den Rheinhessen zurückgekehrt ist.

Langfristiger Vertrag für Svensson: " Das ist ein Projekt"

Die Mainzer hatten Svensson am Montag als Nachfolger für Jan-Moritz Lichte bestätigt und wollen mit dem 41-Jährigen den Klassenverbleib schaffen.Heidel sagte, die Verpflichtung von Svenssons sei "ein wichtiger Mosaikstein" dafür gewesen, dass er selbst wieder in Mainz einsteige. "Jeder kennt meine Einstellung, ich habe immer gesagt: Der Trainer ist die wichtige Person im Club", sagte der 57 Jahre alte Heidel. Bo sei "ein Stück Mainz 05" und finde "jetzt wieder zurück in die Heimat". Der Däne spielte von 2007 bis 2014 für den Club.

Svensson wohnt schon 13 Jahre in Mainz

Svensson kehrt vom österreichischen Zweitligisten FC Liefering, für den er in den vergangenen anderthalb Jahren erfolgreich arbeitete, an den Rhein zurück. Svensson komplettiert nach Christian Heidel (Vorstand) und Martin Schmidt (Sportdirektor) die neue sportliche Führungsebene.

Einst lange selbst im Mainzer Trikot

Der Däne spielte von 2007 bis 2014 für die 05ER in der Zweiten Bundesliga und der Bundesliga, von 2014 bis 2019 trainierte er im Mainzer Nachwuchsleistungszentrum unter anderem die U19 und die U17. Svensson bringt vom FC Liefering den gebürtigen Mainzer und früheren 05-Jugendtrainer Babak Keyhanfar als CoTrainer mit.

Heidel: "Svensson bringt alles mit"

Christian Heidel, Vorstand Strategie, Sport und Kommunikation sagt: „Bo Svensson bringt alle Qualitäten mit, die wir uns für die Besetzung unseres Trainerpostens wünschen. Er hat den Trainerjob in unserem Nachwuchsleistungszentrum von der Pike auf gelernt und zusätzlich als aktiver Profi die Arbeit von Trainern wie Jürgen Klopp und Thomas Tuchel kennengelernt. Er weiß, wie sich unser Fußball anfühlen muss. Wir sind überzeugt, dass er über die Persönlichkeit und Durchsetzungsstärke verfüg

Mainz Neu-Coach Svensson: " Ich komme nicht nur mal kurz hierher"

nach oben