Nachrichten > Mittelhessen, Sport >

HSG Wetzlar empfängt Hannover/Burgdorf

Nach fast zweimonatiger Pause - HSG Wetzlar hat am Abend Hannover zu Gast

© dpa

HSG Wetzlar Trainer Kai Wandschneider hat großen Respekt vor Gegner Hannover/Burgdorf

In der Handball Bundesliga empfängt am Abend ab 19.00 Uhr HSG Wetzlar in der eigenen Rittal-Arena Hannover-Burgdorf. Die Mittelhessen haben durch die WM und einem Corona-Verdachtsfall fast zwei Monate kein Spiel bestreiten können. 

Für Wetzlar ist das erste Pflichtspiel im Jahr 2021 ein Sprung ins kalte Wasser. Die letzte Begegnung datiert vom 27. Dezember 2020 - der Auswärtssieg in Essen. HSG Wetzlar hat bislang eine hervorragende Saison gespielt und steht auf dem neunten Tabellenplatz mit einer positiven Punktebilanz von 17:15 Zähler. Dennoch warnt Trainer Kai Wandschneider: „Das Tabellenmittelfeld ist punktemäßig sehr eng, ruckzuck steht man mitten im Abstiegskampf.“

Alle Mann an Bord

Umso wichtiger ist, dass bei Wetzlar alle Spieler einsatzbereit sind, wenn auch einige Aktuere verletzungsbeding leicht angeschlagen sind. Hannover hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Topmannschaft entwickelt, Wandschneider geht davon aus, dass am ende die Tagesform entscheiden wird. 

HSG Trainer Kai Wandschneider

Kai Wandschneider im Gespräch mit FFH Reporter Frank Piroth vor dem Heimpsiel gegen Hannover/Burgdorf.

Frank Piroth

Reporter
Frank Piroth

nach oben