Nachrichten > Sport >

SGE Finanzvorstand:Hoffnung auf Fanrückkehr im Mai

Eintracht Finanzvorstand - "Hoffe auf Fans im Stadion im Mai"

© Foto: Eintracht

Eintracht Frankfurts Finanzvorstand Oliver Frankenbach sieht Hoffnung zum Saisonende Fans wieder im Deutsche Bank Park zu haben. Im Podcast "Eintracht vom Main" erklärt Frankenbach, dass die Eintracht finanziell soweit über die Runden kommt. Wirklich "Licht am Ende des Tunnels" sieht er allerdings erst, wenn " wir wieder in einen halbwegs vernünftigen Spielbetrieb mit Zuschauern kommen."  Er habe die Hoffnung, dass "wir die letzten beiden Spieltage oder am letzten Spieltag mit Zuschauern im Stadion rechnen können."

Frankenbach: "Habe die Hoffnung, dass wir im Mai mit Zuschauern rechnen können"

Der Finanzvorstand erklärt außerdem ausführlich und deutlich, wie sehr der Eintracht in der Pandemie die schon frühen Gespräche zum Thema Gehaltsverzicht bei den Profis geholfen haben. Außerdem sagt er klar: " Ohne die Geisterspiele, ohne die TV Vermarktung hätten wir nicht überlebt - hätte KEINER überlebt!"

Transfererlöse nicht zwingend notwendig

Um auch in Zukunft finanziell über die Runden zu kommen, brauche es etwa 30.000 Fans im Stadion, rechnet Frankenbach vor. Erlöse aus Transfers von Spielern hingen davon ab, wie schnell man die Kredite, die die Eintracht im Moment hat, loswerden wolle. Die Frankfurter hatten kurz vor der Corona-Krise viel Geld in neue Infrastruktur investiert und diese Maßnahmen mit Krediten abgesichert. Zur Sicherheit hatte der Club auch eine Landesbürgschaft beim Land Hessen beantragt, die genehmigt wurde. Für den Fall der Fälle.

Früher hat bei der Eintracht keiner auf die Finanzen geguckt 

Frankenbach, der Ende der 90iger bei der Eintracht am Riederwald anfing zu arbeiten und dann in der Zeit mit Heribert Bruchhagen als Vorstands-Vorsitzendem immer mehr in die Verantwortung kam, plaudert auch über seine Anfangszeiten. Wie sorglos die Eintracht vor der Zeit mit Bruchhagen mit Geld umging. " Das Sportliche war das Wichtigste. Bruchhagen war der erste der gegeuckt hat, ob man einen Transfer auch bezahlen kann!"

Über seine Corona-Erkrankung: " Du fragst Dich schon: 'Komm ich hier wieder raus?'

Der passionierte Sportler Frankenbach erzählt aber auch von seiner Corona-Erkrankung Ende letzten Jahres. Es hatte ihn schwer erwischt und er warnt eindringlich vor der Krankheit: " Ich war vier Wochen lang vollkommen platt. Und wenn Dir die Ärzte sagen, da ist was auf der Lunge, dann fragst Du Dich schon: 'Komm ich hier wieder so raus?'!"

Oliver Frankenbach über seine Hoffnungen: " Finanziell sehe ich Hoffnung, wenn wir wieder Fans im Stadion haben - vielleicht am letzten Spieltag"

Frankenbach: " Dass wir früh über Gehaltsverzicht bei mit den Profis gesprochen haben, hat sehr geholfen"

Frankenbach über frühere Zeiten bei der Eintracht: " Da kam erst das Sportliche. Auf die Finanzen hat kaum einer geguckt"

Frankenbach über Corona-Erkrankung: "Du fragst Dich schon: komm ich hier wieder raus?"

Sonja Pahl

Reporterin
Sonja Pahl

nach oben