Nachrichten > Sport >

Vor Paderborn: Personalsorgen bei Darmstadt 98

Personalsorgen bei Darmstadt 98 - Vor Paderborn: "Priorität Defensivarbeit"

Trainer Markus Anfang

Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 steckt mitten im Abstiegskampf der zweiten Bundesliga. 7 der letzten 10 Spiele wurden verloren. Als ob das nicht reichen würde plagen die Südhessen auch noch große Verletzungssorgen vor dem Spiel in Paderborn (Freitag, 18.30 Uhr).

Große Personalsorgen 

Die Verteidiger Lars Lukas Mai, Mathias Bader, Mathias Wittek, Thomas Isherwood und Silas Zehnder fallen genauso aus wie Stürmer Aaron Seydel und Ersatzkeeper Florian Stritzel. Zudem stehen die angeschlagenen Marvin Mehlem, Felix Platte, Nicolai Rapp und Adrian Stanilewicz auf der Kippe. 

Defensive ist angesagt

Trainer Markus Anfang möchte für das Spiel den Fokus vor allem auf die Defensive legen. Er sagt: "Wir wollen nicht alles andere über Bord werfen. Priorität hat in der aktuellen Situation jetzt aber die Defensivarbeit. Du musst jetzt alles gnadenlos wegverteidigen und bekämpfen. Es heißt nicht umsonst Abstiegskampf."

Markus Anfang

"Wir müssen uns da jetzt reinkämpfen."

Markus Anfang

"Wir müssen jetzt die Defensivarbeit in den Vordergrund stellen."

Michael Maxen

Reporter
Michael Maxen

nach oben