Nachrichten > Sport, Top-Meldungen >

Deutschland gewinnt WM-Quali-Spiel in Rumänien

WM Qualifikation - Deutschland gewinnt knapp in Rumänien

© DPA

Leroy Sane

Joachim Löw hat seinem Nachfolger als Bundestrainer mit dem nächsten Sieg im Gruppen-Topspiel gegen Rumänien den Weg zur Fußball-WM 2022 schon weitgehend geebnet.

Löw bot beim 1:0 (1:0) am Sonntagabend in Bukarest die Sieger-Elf des 3:0 gegen Island auf, die ihre diesmal anspruchsvollere Aufgabe knapper, aber bis auf ein unnötiges Zittern in den Schlussminuten insgesamt souverän löste. 

Gnabry mit dem entscheidenden Tor

Der stets gefährliche Bayern-Profi Serge Gnabry traf in der 16. Minute nach einem feinem Zuspiel des spielfreudig beginnenden Kai Havertz. Es war das 15. Tor des 25 Jahre alten Angreifers im 19. Länderspiel. Der in Manndeckung genommene Münchner Mittelfeldchef Joshua Kimmich hätte bei einem abgefälschten Lattenschuss fast für den Doppelschlag und die frühe Entscheidung gesorgt (19.). Die Chancenverwertung war einer der Kritikpunkt beim verdienten Erfolg.

Younes erst in der Nachspielzeit eingewechselt

Der Frankfurter Amin Younes wurde erst in der 93. Minute eingewechselt und konnte somit nicht seine gute Form unter Beweis stellen. Löw entschied sich absichtlich für wenige Wechsel sagte er danach bei RTL. "Wir hatten alles im Griff, da wollte ich nicht unbedingt wechseln, weil der Spielstand auch noch knapp war."

nach oben