Nachrichten > Mittelhessen, Sport >

Baldys wechselt von Bad Nauheim nach Köln

Seit 2007 in Bad Nauheim - Baldys wechselt zu den Kölner Haien

Er ist einer der legendären Aufstiegshelden: Als der EC Bad Nauheim am 21. April 2013 mit einem 3:2-Sieg in der Verlängerung die Kassel Huskies in die Knie zwang, flippte Matthias Baldys gemeinsam mit seinen damaligen Teamkollegen, Trainer Frank Carnevale und 700 Fans aus der Wetterau aus. Er tauschte die Schlittschuhe gegen den Bürostuhl und verstärkte das Team hinter dem Team. Zunächst als Leiter der Geschäftsstelle, parallel fungierte Baldys als Nachwuchstrainer, später wurde er Leiter Marketing. Dann übernahm er das Teammanagement und schließlich verantwortete er den sportlichen Bereich – immer in enger Abstimmung mit Geschäftsführer Andreas Ortwein.

Baldys: „Ich verlasse den EC Bad Nauheim schweren Herzens"


Nun verlässt Matthias Baldys die Roten Teufel. Ab dem 15. Mai übernimmt er bei den Kölner Haien die Position „Leiter Hockey Operations“. Diese Stelle war beim Kooperationspartner des EC Bad Nauheim bisher vakant. „Ich verlasse den EC Bad Nauheim schweren Herzens. Aber solch eine Chance gibt es nicht allzu oft. Die Haie zählen seit Jahrzehnten zu den etabliertesten Clubs in der DEL. Köln hat den dritthöchsten Zuschauerschnitt in Europa. Mich erwarten dort spannende Aufgaben. Ich nehme diese Herausforderung gerne an“, sagt Baldys zu seinem Wechsel in die Domstadt.

Bei der Suche nach einem Nachfolger werde man sich Zeit lassen

Bei der Suche nach einem Nachfolger werde man sich Zeit lassen und in Ruhe den Markt sondieren, sagt Ortwein. Die sportlichen Planungen wird Baldys gemeinsam mit Trainer Harry Lange und Ortwein bis zu seinem Abschied weiter vorantreiben. „Was den Kader betrifft, sind, wir schon sehr weit. Daher sehen wir an dieser Stelle keine gravierenden Probleme“, ist Lange optimistisch. 

nach oben