Nachrichten > Sport, Top-Meldungen >

Löwen Frankfurt verlieren auch Spiel 2

0:4 Pleite gegen Bietigheim - DEL2: Löwen vor dem Aus in den Playoffs

© dpa

In den Playoffs der zweiten Eishockeyliga haben die Löwen Frankfurt auch ihr zweites Viertelfinalspiel verloren. Frankfurt unterliegt auf eigenem Eis gegen Bietigheim 0:4 (0:1,0:1,0:2).

Es war ein schwacher Auftritt der Frankfurter, und das nachdem die Löwen in der Serie durch die 2:4 Pleite in Spiel 1 bereits mit 0:1 gegen die Bietigheim Steelers in Rückstand gerieten. Nach den ersten beiden Dritteln lagen die Löwen mit 0:2 zurück durch die Treffer von Riley Sheen jeweils in Überzahl aus Sicht von Bietigheim. 

Alles oder nichts kurz vor Schluß

Schon fünf Minuten vor Ende entschied sich Frankfurts Trainer Franz Fitzmeier den Torhüter Patrick Klein aus seinem Gehäuse zu nehmen, zu Gunsten eines weiteren Feldspielers. Das ging allerdings nach hinten los. Nach nur wenigen Sekunden trafen die Steelers ins leere Löwentor. Gästetreffer Nummer vier war dann nur noch von statistischen Wert. Frankfurt steht vor Spiel 3 am Dienstag mit dem Rücken zu Wand. Eine weitere Niederlage in der Best-of-five-Serie und die Saison ist beendet und der Traum vom erhofften Aufstieg geplatzt.

Kassel kann Halbfinale klarmachen 

Besser läuft es für die Kassel Huskies. Kassel bestreitet Montag Abend Spiel 3 in Heilbronn. Die Nordhessen führen in der Serie mit 2:0 Siegen.

Franz Fritzmeier

Löwen-Coach Fritzmeier hofft auf die Wende in der Viertelfinalserie gegen Bietigheim.

Martin Buchwieser

Stürmer Martin Buchwieser ist mit der Leistung nicht zufrieden.

Frank Piroth

Reporter
Frank Piroth

nach oben