Nachrichten > Südhessen, Sport >

Lilien nach Anfang-Abgang: "Ungünstiger Zeitpunkt"

"Ungünstiger Zeitpunkt" - Darmstadt 98 nach Anfang-Abgang

© dpa

Lilien-Sportchef Carsten Wehlmann muss jetzt schnell einen neuen Trainer finden

Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 ist ab sofort auf der Suche nach einem Nachfolger für Markus Anfang, der zur neuen Saison zu Werder Bremen wechselt. Lilien-Sportchef Carsten Wehlmann sagt: "Der Neue muss gut sein. Wir möchten einen Trainer verpflichten, der die Art und Weise wie wir Fußball spielen fortführt. Wir wollen diesen Weg weitergehen."

Trainingsstart Mitte Juni

Mitte Juni starten die Südhessen bereits in die Vorbereitung. Am 19. Juni steigt das erste gemeinsame Training nach der Sommerpause. Bis dahin muss der neue Trainer spätestens da sein. Eine Deadline wollen sich die 98er aber nicht setzen. Wehlmann sagt aber auch: "Natürlich ist ein ungünstiger Zeitpunkt. Aber die Arbeit geht ja trotzallem weiter."

"...hätte in anderem Rahmen ablaufen können"

Markus Anfang und Werder Bremen waren sich schnell einig, hatten die Lilien dann vor vollendete Tatsachen gestellt. Letztendlich haben die Darmstädter Anfang dann aus dem Vertrag gelassen. Allerdings zu einer deutlich höheren Ablöse, als die Bremer zuerst angeboten hatten. In seine Gefühlswelt wollte sich Wehlmann nach dem Anfang-Abgang nicht schauen lassen. Er sagt nur: "So ist es halt teilweise im Fußball. Es hätte aber schon in einem anderen Rahmen ablaufen können. Das muss man so sagen."

Carsten Wehlmann über den Anfang-Abgang

"Hätte in einem anderen Rahmen ablaufen können."

Carsten Wehlmann über die Nachfolger-Suche

"Wir möchten einen Trainer verpflichten, der die Art und Weise wie wir Fußball spielen fortführt."

Michael Maxen

Reporter
Michael Maxen

nach oben