Nachrichten > Nordhessen, Sport >

MT Melsungen zieht ins Handball-Pokalfinale ein

DHB-Pokal "Final4" in Hamburg - MT Melsungen zieht ins Pokalfinale ein

Handball-Bundesligist MT Melsungen steht zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte im Pokalfinale: Die Nordhessen setzten sich im Halbfinale des "Final Four"-Turniers in Hamburg mit 27:24 (14:10) gegen Liga-Konkurrent TSV Hannover-Burgdorf durch.

Im Finale am Freitag (17.30 Uhr) treffen die Melsunger auf den TBV Lemgo Lippe, der sensationell Titelverteidiger und Top-Favorit THW Kiel im ersten Halbfinale geschlagen hatte. 140 Melsunger Fans hatten Grund zum Jubeln. Sie haben den weiten Weg nach Hamburg auf sich genommen.

Größter Erfolg der Vereinsgeschichte

Zwischen den beiden Teams, die in der Bundesliga eine eher durchwachsene Saison spielen, entwickelte sich zunächst eine Partie auf Augenhöhe. Erst allmählich erarbeiteten sich die Melsunger einige Vorteile. Beim 9:7 (24.) parierte Nationalkeeper Silvio Heinevetter einen Siebenmeter von Johan Hansen. Die Mannschaft von MT-Trainer Gudmundur Gudmundsson ließ sich auch durch fünf Zeitstrafen alleine in der ersten Halbzeit nicht aus dem Konzept bringen.

Pavlovic macht alles klar

Hannover-Burgdorf kam dann besser aus der Pause. Gleichzeitig ließ die Angriffseffektivität der Melsunger deutlich nach. So schaffte die TSV durch den Siebenmeter-Treffer von Martinovic zum 16:16 (40.) wieder den Ausgleich. Kurz darauf sah Hannovers Fabian Böhm nach einer harten Attacke gegen Kühn die Rote Karte. Mit dem 26:24 in der Schlussminute machte Domagoj Pavlovic alles klar für die MT.

Qualifikation für Europa

Wenn die Nordhessen heute das Finale gewinnen, sichern sie sich nicht nur den ersten Titel - sie wären damit nächste Saison auch für den internationalen Wettbewerb, die European League, qualifiziert.

Heinevetter: "Wir sind überglücklich"

Melsungens Torwart Silvio Heinevetter sagte danach am FFH-Mikro: "Wir sind überglücklich"

Geerken: "War ein nervenaufreibendes Spiel"

MT-Vorstand Axel Geerken sagte am FFH-Mikro: "War ein nervenaufreibendes Spiel"

nach oben