Nachrichten > Sport >

Gordon Herbert wird neuer Basketball-Bundestrainer

Ehemaliger Bundesliga-Coach - Herbert wird Basketball-Bundestrainer

© dpa

DBB-Präsident Ingo Weiss, Bundestrainer Gordon Herbert und Vizepräsident Armin Andres.

Der Deutsche Basketball Bund hat seine Suche nach einem Rödl-Nachfolger schnell beendet. Demnach wird Herbert Gordon der neue Trainer der deutschen Basketball-Nationalmannschaft. Herbert unterzeichnete beim Deutschen Basketball Bund einen Vertrag über zwei Jahre mit der Option auf ein weiteres Jahr bis 2024. Dann finden in Paris die Olympischen Spiele statt - und Deutschland soll unbedingt wieder dabei sein. "Das ist natürlich das Ziel", sagte der 62 Jahre alte Kanadier, der den deutschen Basketball bestens kennt.

Schließlich arbeitete Herbert in Würzburg, Frankfurt und bei Alba Berlin und kennt die Bundesliga daher aus dem Effeff. "Das ist natürlich ein Vorteil. Ich kenne alle Trainer und die meisten Spieler", sagte Herbert, der zuletzt für die Nationalmannschaft seines Heimatlandes Kanada tätig war. Mit den Fraport Skyliners hatte er 2004 sogar die deutsche Meisterschaft gewonnen. 

Gute Ausbildung bei einem erfahrenen Trainer

"Uns war schon wichtig, dass wir einen erfahrenen Trainer verpflichten. Wir wollten keine Experimente machen", sagte DBB-Präsident Ingo Weiss. "Heute ist ein guter Tag für den DBB, für die deutschen Basketballer und für die Gegner bei der EM, die jetzt wissen, dass sie es mit einem Toptrainer zu tun bekommen." Er sei sich sicher, dass die Nationalspieler unter Gordon Herbert eine sehr gute Ausbildung und Betreuung bekommen werden.

DBB-Präsident Ingo Weiss:

"Gordon Herbert hat international einen Ruf, der gut zum Basketball in Deutschland passt."

DBB-Präsident Ingo Weiss:

"Wir glauben fest daran, dass wir eine gute und richtige Entscheidung getroffen haben."

nach oben