Nachrichten > Mittelhessen, Sport >

HSG Wetzlar reist zum Auftakt in die Hauptstadt

Mit Spiel gegen Füchse Berlin - HSG Wetzlar startet in Bundesligasaison

© dpa

HSG-Linksaußen Maximilian Holst hier beim Spiel gegen die Füchse Berlin im November 2020. Die HSG verlor damals mit 35:28.

Die HSG Wetzlar geht ab heute zum 24. Mal in Folge in der höchsten deutschen Spielklasse an den Start. Der Kampf um die Punkte beginnt für die Mannschaft von Trainer Ben Matschke mit dem Auswärtsspiel bei den Füchsen Berlin. Anwurf in der Max-Schmeling-Halle ist um 19:05 Uhr.

Neuzugänge konnten sich in der Vorbereitung gut integrieren

Nach zehn Testspielen, wovon die Wetzlarer Jungs acht für sich entschieden, blickt Trainer Ben Matschke zurück auf die Vorbereitung: „Ich bin speziell mit den einzelnen Wochen und Entwicklungsschritten zufrieden." Die Mannschaft sei von Anfang an sehr kommunikativ und bereit für Neues gewesen. "Wir freuen uns alle, dass es morgen wieder losgeht!“ 

Die Neuzugänge Felix Danner, Adam Nyfjäll und Domen Novak haben sich in dieser Zeit schon gut in das Team integriert. Für Novak und Nyfjäll wird es nun das erste Spiel in der stärksten Liga der Welt sein. Im Kader der Grün-Weißen wird weiterhin Alexander Feld fehlen, der sich in der Reha befindet. 

Matschke: "Erstes Spiel ist immer besonders"

„Das Kribbeln beim Warm-Up wird mit Sicherheit steigen. Das erste Spiel einer neuen Saison ist immer besonders. Wir wissen nicht, wo wir stehen, das geht den Füchsen aber genauso. Die Hausherren werden die Atmosphäre auf den Rängen auf das Spielfeld übertragen wollen und wir werden dagegenhalten. Das wird eine intensive Partie“, betonte Ben Matschke vor seinem ersten Pflichtspiel als Wetzlarer Trainer. 

nach oben