Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Sport >

Nächster Sieg: Mainz 05 gewinnt 2:0 in Hoffenheim

Rheinhessen mit nächstem Sieg - Mainz 05 gewinnt 2:0 in Hoffenheim

© dpa

Starker Start des FSV Mainz 05: Die Rheinhessen haben die TSG 1899 Hoffenheim auswärts mit 2:0 geschlagen und feierten damit im erst vierten Spiel den schon dritten Sieg in der noch jungen Bundesliga-Saison.

Vor nur 8.427 Zuschauern - darunter der neue Bundestrainer Hansi Flick - trafen U21-Europameister Jonathan Burkardt (21. Minute) und Neuzugang Marcus Ingvartsen nur eine Minute nach seiner Einwechslung (78.). Während die Hoffenheimer vorne kaum zueinander und auch noch schlecht in die Zweikämpfe fanden, schlugen die Rheinhessen richtig zu: Nach einem Fehlpass von Jacob Bruun Larsen setzte Dominik Kohr Burkardt in Szene und der 21-Jährige ließ Baumann keine Chance.

Ingvartsen entscheidet Partie

Mit Baumgartner und Pavel Kaderabek brachte TSG-Coach Hoeneß nach der Pause zwei dringend benötigte neue Kräfte. Zunächst stach aber weiter ein Mainzer mit knallrot gefärbten Haaren hervor: Barreiro tauchte urplötzlich alleine vor Baumann auf, brachte den Ball aber nicht vorbei am TSG-Keeper (50.). Auch Baumgartner und sein Landsmann Florian Grillitsch konnten ihrer Elf nicht zu mehr groß helfen. Bevor die TSG eine Schlussoffensive einläuten wollte, entschied der von Union Berlin gekommene Ingvartsen mit dem 2:0 die Partie.

Mainz-Sportdirektor Martin Schmidt: Waren es den Fans schuldig

"Drittes zu Null im vierten Spiel war Grundlage für Auswärtssieg."

Torschütze Jonathan Burkardt: Mannschaft macht stark, dass sie Konzept gegen Ball hat

"Halten Räume für Gegner extrem eng."

7-Tore-Spektakel in Leverkusen

Borussia Dortmund hat Trainer Marco Rose zum 45. Geburtstag ein Fußball-Spektakel und einen furiosen Sieg geschenkt. Das 4:3 (1:2) des BVB nach dreimaligem Rückstand bei Bayer Leverkusen war das bisher wohl beste und unterhaltsamste Spiel dieser Bundesliga-Saison. Florian Wirtz brachte Bayer früh in Führung (9.) und legte auch das 2:1 durch Patrik Schick auf (45.+1). Bayers dritte Führung erzielte Moussa Diaby (55.). Dennoch gab es für Bayer die erste Saison-Niederlage statt des dritten Sieges in Folge.

BVB gleicht drei Mal aus

Weil der BVB zuerst durch Torjäger Erling Haaland (37.), dann durch den Ex-Leverkusener Julian Brandt (49.) und schließlich per Freistoß durch Raphael Guerreiro (71.) dreimal ausglich. Und Haaland per Strafstoß nach Videobeweis sein 13. Tor im neunten Pflichtspiel für Dortmund und Norwegen nachlegte (77.).

Wolfsburg bleibt Tabellenführer

Der VfL Wolfsburg hat in der Fußball-Bundesliga mit seinem vierten Sieg im vierten Spiel seine makellose Startbilanz ausgebaut. Der Spitzenreiter gewann bei Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth mit 2:0 (1:0). Der 1. FC Köln hat wegen eines Last-Minute-Eigentors von Pechvogel Rafael Czichos das nächste Erfolgserlebnis beim SC Freiburg verpasst. Mit seiner unglücklichen Aktion in der 89. Minute verhinderte der Verteidiger am Samstag einen Sieg der Rheinländer und sorgte spät für den 1:1 (1:0)-Endstand. Gegen den FC Augsburg kam Union Berlin zu einem hart erkämpften 0:0.

FC Bayern gewinnt Bundesliga-Topspiel in Leipzig

Der FC Bayern hat das Topspiel der Fußball-Bundesliga bei Vizemeister RB Leipzig klar für sich entschieden. Die Münchner gewannen hochverdient mit 4:1 (1:0) und bescherten ihrem neuen Trainer Julian Nagelsmann eine gelungene Rückkehr an seinen vorherigen Wirkungsort. Robert Lewandowski brachte die Gäste vor 34.000 Zuschauern in der 12. Minute per Handelfmeter in Führung, Jamal Musiala (47.) und Leroy Sané (54.) sorgten für eine frühe Vorentscheidung.

Münchner jetzt auf Tabellenplatz 2

Konrad Laimers toller Fernschusstreffer (58.) half den Leipzigern nicht mehr. Den Endstand besorgte Eric Maxim Choupo-Moting (90.+2). Mit nun zehn Punkten sind die Bayern Tabellenzweiter, RB steckt mit drei Zählern im Mittelfeld fest.

nach oben