Nachrichten > Rhein-Main, Sport, Top-Meldungen >

Kostic trifft: Eintracht nur 1:1 gegen Stuttgart

Kostic trifft - Eintracht spielt nur 1:1 gegen Stuttgart

Trainer Glasner und Torschütze Filip Kostic

Eintracht Frankfurt wartet weiter auf den ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga.

Der Europa-League-Teilnehmer kam am Sonntag in Überzahl nicht über ein 1:1 (0:0) gegen den VfB Stuttgart hinaus. Damit weist die Eintracht nun drei Punkte auf, der VfB steht einen Zähler besser da. Omar Marmoush hat dem begnadigten Rebell Filip Kostic eine märchenhafte Rückkehr bei Eintracht Frankfurt verdorben. Er traf zum späten Ausgleich in der 88. Minute zum 1:1 (0:0) und entriss den Hessen noch den ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga.

Ausgerechnet Kostic trifft 

Zuvor hatte Kostic (80.) vor 25 000 Fans in der ausverkauften Frankfurter Arena die Führung für die Gastgeber erzielt. Zwei Wochen nach seiner Streikaktion kehrte der serbische Nationalspieler in den Kader der Eintracht zurück. Kostic saß zunächst nur auf der Bank - kam dann aber nach einer Stunde unter dem Applaus der Zuschauer zu seinem 100. Bundesligaeinsatz für die Hessen und krönte diesen mit seinem Treffer. Doch das Happy End blieb aus, weil Marmoush in Unterzahl für den VfB traf.

Stuttgart in Unterzahl

Waldemar Anton hatte in der 82. Minute wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen. Im Sturm der Eintracht feierte Neuzugang Sam Lammers sein Bundesligadebüt, konnte aber nur wenig Akzente setzen und vergab in der ersten Halbzeit die größte Chance für die Hausherren kläglich. Er musste später Platz machen für Rafael Borré, der in der Nachspielzeit nur die Latte traf.

Die Eintracht-Fans am FFH-Mikro

"Das Unentschieden ist unverdient. Die Eintracht hätte den Sieg verdient gehabt."

Trainer Oliver Glasner zu FFH

"Klar nervt das. Mir tun die Spieler leid. Aber das wird uns nicht umwerfen. Wir werden alle Steine aus dem Weg räumen."

Martin Hinteregger im Gespräch mit FFH-Reporterin Sonja Pahl

""Es war ein sehr gutes Spiel von uns. Bei Filip Kostic hat man gesehen wie wichtig er für uns ist."

nach oben