Nachrichten > Rhein-Main, Sport >

Vier Eintracht-Spielerinnen im Nationalteam dabei

Damen-Nationalkader steht fest - Vier Spielerinnen der Eintracht nominiert

Laura Freigang ist eine von vier Eintracht-Spielerinnen, die zu den Länderspielen am 21. und 26. Oktober reisen werden.

Gleich vier Spielerinnen von Eintracht Frankfurt haben es in den Kader der deutschen Nationalmannschaft für die beiden WM-Qualifikationsspiele am 21. und 26. Oktober gegen Israel geschafft.

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg nominierte Laura Freigang, Sophia Kleinherne und Sjoeke Nüsken, die allesamt zum Stammpersonal bei der Eintracht zählen. Deren Mitspielerin Nicole Anyomi ist jedoch verletzungsbedingt nicht dabei.

Konkurrenzkampf im Tor

Das Frankfurter Quarttett komplettiert Torhüterin Merle Frohms. Im Kampf um einen Platz im Tor muss sich Frohms unter anderem gegen Wolfsburgs Almuth Schult durchsetzen, welche nach längerer Pause in den Kreis der Nationalmannschaf zurückkehrt.

Deutschland trifft erstmals auf Israel

Die deutschen Damen treten in der WM-Qualifikation am 21. Oktober (18 Uhr) in Petah Tikva an und treffen zum ersten Mal überhaupt auf das israelische Nationalteam. Das Rückspiel findet am 26. Oktober in Essen statt (16 Uhr). 

nach oben