Nachrichten > Sport >

Siege für Kerber und Zverev bei Indian Wells Open

Zverev und Kerber jubeln in USA - Tennis: Deutsche Erfolge bei Indian Wells

Angelique Kerber trifft am Donnerstag im Viertelfinale der Indian Wells Open auf die Spanierin Paula Badosa.

Die deutschen Tennis-Proifs, Angelique Kerber und Alexander Zverev, sind in den USA weiter in Jubellaune. Kerber zog mit einem souveränen Sieg ins Viertelfinale der Indian Wells Open ein - Zverev setzte sich im im Süden Kaliforniens gegen Andy Murray durch und steht nun im Achtelfinale des Herren-Turniers. 

Für Angelique Kerber war der Sieg am Ende nur noch Formsache. Gegen die Australierin Ajla Tomljanovic ließ die 33-Jährige nach einem wackeligen 6:4 im ersten Satz ein deutliches 6:1 im zweiten Satz folgen. Im Viertelfinale trifft Kerber am Donnerstag (20 Uhr) auf die Spanierin Paula Badosa.

Kerber will von Spiel zu Spiel schauen

Kerber ist nun die am höchsten gesetzte Spielerin im verbleibenden Turnier. Eine Favoritenrolle weist sie aber von sich: "Ich glaube, am Anfang des Turniers war ich nicht die Topfavoritin und ich denke auch weiter nicht daran, dass ich hier die Topfavoritin des Turniers bin. Für mich ist wichtig, dass ich weiter konsequent mein Ding mache, wieder Spaß auf dem Platz habe und mich weiter auf die nächste Runde konzentriere." 

Zverev sichert sich Ticket fürs Achtelfinale

Bei den Männern ist Alexander Zverev der letzte verbliebene Deutsche im Turnier. Er zog mit einem umkämpften Sieg gegen Andy Murray ins Achtelfinale ein und tritt am Donnerstag (4:30 Uhr) gegen den Franzosen Gael Monfils an. Den ersten Satz holte sich Zverev mit 6:4, eher er den zweiten Satz (7:6) mit einem spektakulären Matchball beendete.

Zverev hat nun die gesamte "Big Four" bezwungen

Mit dem Sieg gegen den Briten hat Zverev nun gegen jeden der sogenannten "Big Four" - dazu zählen Novak Djokovic, Roger Federer, Rafael Nadal und eben Murray - mindestens einen Karrieresieg geholt. "Das ist ein schönes Gefühl. Ich fühle mich wohl auf dem Platz. Ich spiele gut und fühle mich gut und hoffe das geht so weiter", freute sich der 24-jährige Hamburger.

nach oben