Nachrichten > Mittelhessen, Sport >

Gießen 46ers und Big John Bryant gehen auseinander

Abschied bei den Giessen 46ers - Publikumsliebling Big John Bryant geht

© DPA

John Bryant bei einem Basketballspiel 2018

Großer Abschied beim Traditionsverein Giessen 46ers: Publikumsliebling und langjähriger Spieler John Bryant verlässt die Mittelhessen.

Wenn er beim Heimspiel auf das Feld gelaufen ist, dann tobte die Osthalle. Big John Bryant war über viele Jahre eines der Gesichter des Gießener Basketballs.

Vertrag einvernehmlich aufgelöst

Jetzt haben sich der Verein und der Spieler einvernehmlich darauf geeinigt, den Vertrag aufzulösen. Das gibt der Bundesligist soeben bekannt. Zuletzt hatte Bryant, der für die 46ers mit der Nummer 54 auflief, nicht mehr viel Spielzeit bekommen.

Aktuelle Situation war nicht befriedigend

Sebastian Schmidt, der Geschäftsführer und Sportdirektor des Clubs wünscht Big John alles Gute für die Zukunft: „Leider ist es manchmal so, dass das Geplante und Erhoffte nicht eintritt und umgesetzt werden kann. Sowohl John als auch wir haben erkannt, dass die aktuelle Situation für beide Seiten nicht befriedigend ist und uns deswegen einvernehmlich zu einem Aufhebungsvertrag entscheiden. Im Namen des gesamten Clubs bedanke ich mich recht herzlich für das über mehrere Jahre Geleistete von John für die 46ers und wünsche ihm und seiner Familie privat und sportlich von Herzen nur das Beste!“

Ausgezeichneter Offensivspieler

Center John Bryant absolvierte in knapp fünf Spielzeiten insgesamt 122 Partien für die JobStairs Giessen 46ers. Von der Basketball Bundesliga ist er in den letzten Jahren unter anderem als bester Offensivspieler und effektivster Akteur der Liga ausgezeichnet worden.

Wechsel bestätigt

Der 2,11 Meter große Sportler tritt künftig für Ligarivale Syntainics MBC aus Weißenfels an und soll dort bereits am Freitagabend zum Einsatz kommen. Der 34 Jahre alte Bryant spielte mit einer kurzen Unterbrechung seit 2017 für die Gießen 46ers und hatte zuvor in zwei Bundesliga-Spielzeiten (2011/12 und 2012/13) die Auszeichnung als wertvollster Spieler der Liga erhalten. "Die geringen Einsatzzeiten zuletzt in Gießen waren für mich persönlich nicht mehr befriedigend", kommentierte Bryant. Er freue sich nun auf sein neues Team und eine neue Aufgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Inhalt wird geladen
Dominique Bundt

Reporterin
Dominique Bundt

nach oben