Nachrichten > Sport >

Glasner vor dem Spiel gegen den FC Augsburg

Vor dem Spiel gegen Augsburg - Glasner: "Ziel ist es, zu siegen"

© Foto: dpa

Am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) ist es für die Eintracht wieder soweit. Der Tabellenachte ist in Augsburg zu Gast und möchte den 2:3-Ausrutscher vom vergangenen Wochenende gegen Bourussia Dortmund dringend wett machen und den ersten Sieg 2022 einfahren.

Ziel sei es, als Sieger vom Platz zu gehen

"Wir haben das letzte Spiel gegen den BVB kritisch analysiert und freuen uns auf das kommende Auswärtsspiel gegen die Augsburger!", so ein entschlossner Oliver Glasner auf der heutigen Pressekonferenz. Man habe großen Respekt vor der kommenden Partie, dennoch sei es das große Ziel, als Sieger vom Platz zu gehen. Sportlich geht es darum, den Anschluss an die internationalen Ränge zu wahren und die Pflicht bei einem Abstiegsanwärter zu erfüllen. "Wir wollen in Augsburg gewinnen. Wir wissen, wir brauchen dafür eine sehr, sehr gute Leistung - die trauen wir uns auch zu", sagte Glasner, der vor allem wieder auf seinen derzeit stark aufgelegten Stürmer Rafael Borré hoffen dürfte. Der Kolumbianer hatte gegen den BVB zuletzt zwei Tore erzielt und wird nach holprigem Saisonstart immer besser.

Glasner zu FFH: " Es braucht nicht die Tabelle, um irgendjemand zu motivieren"

Der Niederlage trotz ordentlicher Leistung wollte Glasner nicht zu viel Bedeutung beimessen. "Ich habe die Trümpfe immer am liebsten in der eigenen Hand anstatt als in der Hand des Gegners. Es braucht die Tabelle nicht, um irgendjemand zu motivieren", sagte der Chefcoach. Man habe gegen Dortmund an den starken Jahresendspurt 2021 angeknüpft und wolle dies auch in Augsburg tun.

Spekulation um Coronafälle im Team 

Glasner hat Gerüchte über angebliche zwei Corona-Fälle in seiner Bundesliga-Mannschaft gelassen kommentiert. "Das ist einer der Gründe, warum ich in keinen sozialen Medien bin. Es wird viel zu viel geschrieben. Wenn irgendein Spieler definitiv ausfallen würde, dann hätte ich das heute gesagt. Bisher gibt es nichts", sagte der Österreicher am Freitag bei der Pressekonferenz. 

Glasner scherzt: "Ich telefoniere heute noch mit Karl Lauterbach"

Glasner scherzte: "Ich habe heute noch am Nachmittag einen Call mit Gesundheitsminister Karl Lauterbach. Wir werden das alles nochmal durchsprechen mit den Gesundheitsämtern und dann schauen wir mal." " Der Schweizer Djibril Sow und Almamy Touré aus Frankreich sind nach unklaren Testergebnissen in dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Außenbahnspieler Danny da Costa befindet sich weiter in Isolation.

Eintracht-Trainer Glasner zu FFH: " Es braucht nicht die Tabelle, um irgendjemand zu motivieren"

Candy General Tabellensituation gar nicht die Wände, durch das wir sieb und zwanzig Punkte haben. Aber ich weiß wirklich gar nichts sowie 's genau vor uns und hinter uns aus schaut, weiß mich jetzt im Januar einfach überhaupt nicht interessiert, sondern mich interessiert, wie wir auftreten. Und wenn ich die Spieler wieder diese Woche sehe, wie wie engagiert sie im Training waren, dann braucht die Tabelle jetzt nicht um, um irgendwie jemanden zu Motivieren. Die Jungs sind heiß, obwohl es relativ kühl

© HIT RADIO FFH

Eintracht -Trainer Glasner traut seiner Mannschaft einiges zu: "Wir wollen in Augsburg gewinnen!" will gegen Augsburg drei Punkte mit nach Hause nehmen

Wie für jede Mannschaft in der Bundesliga haben wir auch hier großen Respekt vor Augsburg. Und die Herangehensweise ist aber ganz klar. Wir wollen in Augsburg gewinnen und wissen aber wir brauchen dort ne sehr gute Leistungen und die Traun Müllsack zu

© HIT RADIO FFH
nach oben