Nachrichten > Mittelhessen, Sport >

Handball: HSG Wetzlar verliert gegen die Füchse Berlin

Handball-Bundesliga - HSG Wetzlar verliert gegen Füchse Berlin

© FFH

Vor 3.122 Zuschauern in der Arena musste sich die HSG Wetzlar gegen die Füchse Berlin geschlagen geben. 

Ärgerliche Niederlage für die HSG Wetzlar in der Handball-Bundesliga: Die Mittelhessen verloren am Samstagabend das Heimspiel gegen die Füchse Berlin mit 28:30.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit lag Wetzlar noch gegen den Tabellenvierten aus Berlin in Führung. Im Spielverlauf kamen die Hauptstädter dann aber immer wieder ran und holten sich durch Fehlwürfe und Ballverluste der Mittelhessen in der Schlussphase den Auswärtssieg. Damit verpasste Wetzlar auch den vorläufigen Sprung auf den fünften Tabellenrang.

Nächstes Heimspiel am Donnerstag

Für die HSG Wetzlar geht es am kommenden Donnerstag mit dem nächsten Heimspiel gegen Erlangen weiter.

HSG-Rückraumspieler Rubin: "Wir haben uns schon erhofft, dieses Spiel zu gewinnen"

Wetzlars Rückraumspieler Lenny Rubin mit einer Spielanalyse.

Traube bis sechzig Minuten waren wir einfach betriebenen. Ob er dagegen wegen Shoes hinaus Bissen. Zu wenig Konsequenz, zu weniger Gessi vom deswegen helfe dann schmäler Scheiße Sinne sind die Füchse. Eine gute Mannschaft der Vanity. Von der die stehen, glaub ich, diese Saison auch zurecht Daumen. Aber wir haben uns natürlich schon darauf glaubte er, dieses Spiel heute hier zu gewinnen. Zwei Punkte hier zu behalten. Aber der ab jetzt ist leider bis Name Sekunden

© HIT RADIO FFH
nach oben