Nachrichten > Mittelhessen, Sport >

Gießen 46ers verlieren letztes Spiel in Basketball-Bundesliga

Letztes Spiel in Bundesliga - Gießen 46ers verlieren in Ulm mit 71:88

Die Gießen 46ers können auch in ihrem letzten Spiel in der Basketball-Bundesliga nicht noch einmal punkten. Die bereits abgestiegenen Mittelhessen verlieren ihr Auswärtsspiel in Ulm mit 71:88. Die Gießener hatten mit insgesamt 21 Ballverlusten zu kämpfen und konnten auch ihre Dreierquote nicht über 30% hieven, was letztendlich den Ausschlag geben sollte. Bei der aus acht Mann bestehenden Rotation der Mittelhessen konnten mit JD Miller (19 Punkte, 10 Rebounds), Kilian Binapfl (15) und Phillip Fayne II (10) drei Akteure zweistellig scoren. 

Cheftrainer Pete Strobl wusste, dass es schwierig wird

„Gratulation an Ulm. Sie haben eine sehr gute Leistung erbracht mit einer sehr guten Mannschaft. Wir haben schon im Vorfeld gewusst das wird mit acht Spielern schwierig, aber wir müssen auf diese Mannschaft stolz sein, dass sie zu acht bis zum Schluss gekämpft haben. Kleinigkeiten haben gefehlt, aber wir haben mit Herz gespielt und darauf können wir stolz sein“, sagte Cheftrainer Pete Strobl nach dem Spiel. 

nach oben