Nachrichten > Sport >

European Championships in München: Abschneiden am Dienstagvormittag

European Championships - Die Ergebnisse vom Dienstagvormittag

© dpa

Niklas Kaul liegt im Zehnkampf nach acht absolvierten Disziplinen auf Rang 7 und hat die Medaillenränge noch im Blick

Am zweiten Vormittag der Leichtathletik-EM in München waren einige Athletinnen und Athleten aus dem FFH-Land im Einsatz. Ein Überblick über die bisherigen Ergebnisse:

Kaul nach acht Disziplinen im Zehnkampf auf Platz 7

Niklas Kaul vom USC Mainz liegt vor den beiden abschließenden Disziplinen im Zehnkampf am Abend auf Platz 7. Der Mainzer, der bereits zum Abschluss des gestrigen Tages auf Platz 7 im Gesamtklassement lag, konnte seine Stärken nur bedingt ausspielen. Im ersten Wettkampf des Tages erreichte der 24-jährige im 110 Meter Hürdensprint den 4. Platz. Auch beim anschließenden Diskuswurf blieb Kaul mit einer Weite von 41,80 Metern unter seinen Möglichkeiten. Lediglich beim Stabhochsprung konnte der Mainzer überzeugen und mit einer übersprungenen Höhe von 4,90 Metern eine persönliche Saisonbestleistung erzielen. Kaul und sein deutscher Teamkollege Kai Kazmirek, der Platz 5 belegt, haben die Medaillenränge noch im Blick.

Borutta scheitert in der Qualifikation

Hammerwerferin Samantha Borutta von Eintracht Frankfurt ist überraschend schon in der Qualifikation zum Finale gescheitert. Die 22-jährige konnte mit 67,40 Metern nur die zehntbeste Weite in ihrer Qualifikationsgruppe erzielen und verpasste somit das Finale am Mittwoch.

Auch interessant
Auch interessant
    Gold für Deutschland Richard Ringer gewinnt im Marathon

Überraschendes Gold im Marathon: Richard Ringer gewinnt bei der EM in München

nach oben