Nachrichten > Sport >

Nach Pleite gegen FC Homburg: Kickers Offenbach steckt in der Krise

Nach Pleite gegen FC Homburg - Kickers Offenbach steckt in der Krise

Regionalligist Kickers Offenbach hinkt in der Südweststaffel den eigenen Ansprüchen hinterher.

Nach der 1:2 Niederlage gegen den FC Homburg am Samstag steht beim OFC nun am Montagabend die turnusmäßige Aufsichtsratsitzung an. Dort wird die aktuelle Lage analysiert. Trainer Alexander Schmidt steht aber wohl nicht zur Diskussion.

Schmidt seit Sommer Trainer in Offenbach

Schmidt übernahm das Traineramt in Offenbach im Sommer - das klare Ziel des Vereins damals: Aufstieg und Rückkehr in die 3. Liga. Von diesem liegen die Kickers derzeit weit entfernt. 3 Siege, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen bedeuten derzeit nur Platz 9 in der Regionalliga Südwest. Punktemäßig ist der OFC dabei den Abstiegsrängen deutlich näher als Spitzenreiter SSV Ulm, der bereits doppelt so viele Punkte auf dem Konto hat wie die Offenbacher.

Erste Heimniederlage gegen Homburg

Trotz der durchwachsenen Leistungen konnte der OFC bis zum vergangenen Wochenende immerhin in den ersten drei Heimspielen überzeugen und diese allesamt gewinnen. Die Serie riss am Samstag gegen Homburg - zeitgleich stieg damit auch der Unmut der Fans, die vereinzelt den Rausschmiss von Schmidt forderten. 

Krisengipfel gegen Hessen Kassel am nächsten Wochenende

Am kommenden Samstag wartet auf die Kickers ein Krisengipfel gegen den Tabellenletzten KSV Hessen Kassel, der in dieser Saison noch auf den ersten Sieg wartet. 

Auch interessant
Auch interessant
    Gelungenes Debüt für Kaminski OFC gewinnt 1:0 in Kassel

Unter der Woche wurde Alfred Kaminski als Interimstrainer des…

    Erster Saisonsieg Eintracht-Frauen gewinnen 4:2 in Freiburg

Die Fußball-Frauen von Eintracht Frankfurt haben nach dem Auftaktremis gegen…

    Erste Niederlage unter Flick: DFB-Team verliert gegen Ungarn

Die Fußball-Nationalmannschaft startet so in das Spiel gegen Ungarn, wie sie…

nach oben