Nachrichten > Sport >

4:3 nach Penaltyschießen: Löwen Frankfurt schlagen München

4:3 nach Penaltyschießen - DEL: Löwen Frankfurt schlagen München

© piroth

Toller Erfolg für die Löwen Frankfurt. In der Deutschen Eishockeyliga schlagen die Frankfurter Vizemeister EHC München mit 4:3 nach Penaltyschießen.

"Heute haben wir über 60 Minuten unsere Leistung abgerufen, sagt Löwen Verteidiger Kevin Maginot nach dem Spiel. 5400 Fans jubeln nach dem Spiel in der Frankfurter Eissporthalle. Die Frankfurter lagen zwischenzeitlich mit 1:2 hinten, konnten allerdings das zweite Drittel mit einer 3:2-Führung beenden. München gleicht in der 57. Minute zum 3:3 aus. Keine Treffer fielen in der Verlängerung, Löwen Sürmer Rylan Schwartz triff mit dem entscheidenden Penalty zum Sieg für die Frankfurter. 

Maginot glücklich

Löwen-Verteidiger Kevin Maginot am FFH-Mikro: "Man sieht: wir können mit München mithalten."

Aber ich meine, wir am übersetzt würden. Ihr sollt mal gespielt, ohne wann zieht. Wir können auch mit München nicht aber nur mitspielen, sondern wir haben dagegen. Galten auch scheiden. Unna. Wir können uns keiner beschwert.

© HIT RADIO FFH

EC Bad Nauheim gewinnt

In der DEL 2 gibt es ebenfalls einen hessischen Sieg. Der EC Bad Nauheim gewinnt bei den Lausitzer Füchsen mit 1:0. 

Auch interessant
Auch interessant
    Hessenderby in der DEL2 Bad Nauheim gewinnt gegen Kassel mit 3:1

Glücklicher Derbysieg in der zweiten Eishockey-Liga für den EC Bad Nauheim. Die…

    DEL2 Hessenderby am Sonntag Bad Nauheim will Überraschung in Kassel

In der zweiten Eishockeyliga treffen am Sonntagnachmittag ab 16.30 Uhr die…

  Fischtown Pinguins Bremerhaven schlagen sich selbst – 1:2 in Frankfurt

Die Löwen Frankfurt und Pinguins Bremerhaven lieferten sich ein hartes, enges…

nach oben