Nachrichten > Sport >

Olympia: Damen-Slalom wegen Wind verschoben

Olympia 2018: - Damen-Slalom wegen Wind verschoben

Nach der Herren-Abfahrt und dem Riesenslalom der Damen ist auch der Damen-Slalom bei den Olympischen Winterspielen abgesagt worden. Das Rennen mit den drei deutschen Starterinnen Lena Dürr, Christina Geiger und Marina Wallner soll nun am Freitag und damit am gleichen Tag wie der Herren-Super-G gefahren werden.

Die genauen Startzeiten wurden zunächst nicht bekanntgegeben. Grund für die Absage war wie schon in den Tagen zuvor der starke und böige Wind in Pyeongchang. Als bislang einziges Rennen konnte am Dienstag die Alpine Kombination gefahren werden.

Snowboard-Star White feiert dritten Halfpipe-Olympiasieg

Snowboard-Superstar Shaun White ist erneut Halfpipe-Olympiasieger. Der 31 Jahre alte US-Amerikaner setzte sich bei den Winterspielen in Pyeongchang in einem spannenden Finale durch und feierte nach 2006 und 2010 sein drittes Gold. Der Topfavorit erhielt für seine beste Vorstellung in seinem letzten Auftritt 97,75 Punkte und lag damit vor dem Japaner Ayumu Hirano. Bronze ging in einem spannenden Wettkampf an Weltmeister Scotty James aus Australien. Vor vier Jahren in Sotschi hatte White als Vierter einen bitteren Moment erlebt. Der Goldmedaillengewinner von 2014, Iouri Podladtchikov aus der Schweiz, nahm diesmal nach einem schlimmen Sturz nicht teil.

nach oben