Nachrichten > Sport >

«Kicker»: Regionalliga-Reform vor dem Aus

Arbeitsgruppe aufgelöst - «Kicker»: Regionalliga-Reform vor dem Aus

Die Regionalliga-Reform steht im deutschen Fußball nach einem Bericht des "Kicker" vor dem Scheitern. Demnach wurde eine Reform-Arbeitsgruppe aufgelöst, nachdem sie sich in drei Sitzungen auf kein Modell für die Zukunft der Regionalliga einigen konnte. Konkret geht es darum, wie es nach der derzeitigen zweijährigen Übergangsphase mit vier Aufsteigern aus fünf Ligen weitergehen könnte. Ein mögliches Modell wäre, dass es dann nur noch vier verschiedene Regionalliga-Staffeln gibt - und jeder Meister aufsteigt.Bei dem Beschluss im Dezember 2017 hatte sich der DFB-Bundestag aber nur auf das Übergangsmodell geeinigt. "2019 muss die Zukunft der Regionalliga final geklärt werden. Hoffentlich im Konsens", hatte Vizepräsident Rainer Koch damals gesagt. Das Thema dürfte nun auf die Agenda der DFB-Präsidiumssitzung am 7. Dezember kommen. 

nach oben