Nachrichten > Südhessen, Sport, Top-Meldungen >

Paukenschlag bei Darmstadt 98: Kapitän Sulu geht

Paukenschlag bei Darmstadt 98 - Kapitän Aytac Sulu verlässt Lilien

Aytac Sulu verlässt Fußball-Zweitligist Darmstadt 98. Sulu wird deshalbheute/Freitag schon nicht mehr mit in das Trainingslager reisen, um mit seinem potenziellen neuen Klub die erforderlichen Formalitäten klären zu können. Aytac Sulu sagt: „Für mich hat sich kurzfristig die Chance ergeben, mir noch mal den Wunsch nach einer neuen sportlichen Aufgabe erfüllen zu können. Ich danke dem Verein, dass er meinem Wunsch entsprochen hat und mir diesen Schritt ermöglicht.“

Schuster: "Sulu hat sich immer mit den Lilien identifiziert"

Trainer Dirk Schuster sagt: "Aytac Sulu hat als Kapitän und Führungsspieler riesige Verdienste für den Verein erbracht. Seit wir ihn vor sechs Jahren verpflichtet hatten, war er eines der Aushängeschilder des Klubs und hat sich immer total mit den Lilien identifiziert. Ich bin stolz, mit dem Spieler und Menschen Aytac Sulu über so viele Jahre zusammengear-beitet zu haben. Auch wenn wir den Weg mit Aytac gerne weitergegangen wären, haben wir aus Respekt vor seinen Leistungen für Darmstadt 98 seinem Wunsch entsprochen.“

Fritsch: "...ein absoluter Leader"

Rüdiger Fritsch: „Auch wenn es uns schmerzt, dass sich die Wege von Aytac und uns nun trennen werden, haben wir aufgrund des Respekts und der Anerkennung vor seinen Leistungen für den SV 98 dem Wunsch nach einer Veränderung in seiner aktiven Laufbahn entsprochen. Er hat sich in den vergangenen Jahren nicht nur als sportliche Größe, sondern auch als absoluter Leader, Identifikationsfigur und Sympathieträger hervorgetan. Deswegen wünschen wir ihm von ganzem Herzen alles Gute für seine neue sportliche Station.“

Michael Maxen

Reporter:
Michael Maxen

nach oben