Nachrichten > Sport >

Biathlon Oberhof: Peiffer auf Platz zwei

Biathlet Peiffer auf Rang zwei - 20.000 Fans feiern Biathleten in Oberhof

In Schneetreiben von Oberhof hat Olympiasieger Arnd Peiffer den Sieg um 15,1 Sekunden verpasst, den Biathlon-Damen gelang auch ohne Laura Dahlmeier eine grandiose Aufholjagd. Mit tollen Leistungen in den beiden Verfolgungsrennen haben die deutschen Biathleten am Samstag die Hoffnungen auf ein grandioses Finale der Weltcuprennen am Sonntag im Thüringer Wald genährt. Nach seinem starken Auftritt wurde Peiffer von den 22 500 Zuschauern mit Ovationen gefeiert. "Ich freue mich riesig, vor dieser Kulisse ein gutes Ergebnis geschafft zu haben. Das ist einfach ein Erlebnis hier", sagte der 31-Jährige im ZDF. Mit dem siebten Weltcup-Sieg im zehnten Saisonrennen zeigte Weltcup-Spitzenreiter Johannes Thingnes Bö erneut seine Klasse. Der Norweger setzte sich trotz dreier Strafrunden vor Peiffer (1 Fehler) und dem Italiener Lukas Hofer durch, der fehlerfrei geblieben war. 

Damen mit Aufholjagd

Beim erneuten Sieg der Italienerin Lisa Vittozzi kämpfte sich Franziska Preuß (2 Strafrunden) um 39 Ränge auf Platz sechs vor. "Der Sprint der war ein Satz mit X. Das passiert mal, das war ein Ausrutscher. Das war eher mein Leistungsvermögen", sagte die 24-Jährige und befand: "Das tut der ganzen Mannschaft gut." Auch Denise Herrmann (4) und Karolin Horchler (1) machten einen großen Sprung nach vorne auf die Plätze neun und elf. Horchler hatte als 34. die Jagd aufgenommen, Herrmann war als 36. gestartet. Franziska Hildebrand (3) komplettierte als 24. den starken Auftritt der deutschen Damen. 

Frank Piroth

Reporter:
Frank Piroth

nach oben