Nachrichten > Sport, Top-Meldungen >

Trapp kann sich Verbleib bei Eintracht vorstellen

Eintracht Frankfurt - Trapp kann sich Verbleib vorstellen

Kevin Trapp, Torwart beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt, geht von einem Verbleib beim deutschen Pokalsieger aus. "Ja, es gibt nur positive Argumente. Also ich wüsste auch nicht, was dagegen spricht", sagte der 28-Jährige in einem Interview mit Hit Radio FFH, das am Dienstagmorgen (30.4.) in der FFH Morningshow mit Daniel Fischer und Julia Nestle ausgestrahlt wird.

"Jeder weiß, dass ich mich hier sehr wohlfühle"

Trapp ist derzeit für ein Jahr vom französischen Meister Paris Saint-Germain ausgeliehen und hat mit der Eintracht überraschend das Europa-League-Halbfinale erreicht. Geht es nach Trapp, würde er auch in der kommenden Spielzeit für die Hessen auflaufen, für die er schon zwischen 2012 und 2015 spielte. "Natürlich weiß jeder, dass ich mich hier sehr wohlfühle und dass es hier für mich sehr wichtig ist. Gar keine Frage", erklärte er. Die Eintracht hatte Ende August die Chance auf eine Leihe ergriffen. Der eigentlich als Stammkeeper eingeplante Frederik Rönnow hatte in der Vorbereitung immer wieder körperliche Probleme

Verhandlungsgespräche erst nach Saisonende

Trapp ergänzte allerdings auch zum Thema Vertragsgespräche: "Ich glaube, da geht es erst in die heiße Phase, wenn die Saison vorbei ist. Wenn man weiß, wo man steht."

Die Frankfurter treffen am kommenden Donnerstag (2.5., 21 Uhr)  im Europa-League-Halbfinal-Hinspiel auf den FC Chelsea. Das Rückspiel gegen den englischen Star-Club steigt eine Woche später in London.

Trapp kann sich Verbleib bei Eintracht vorstellen

Kevin Trapp spricht über möglichen Verbleib

Inhalt wird geladen
nach oben