Nachrichten > Nordhessen, Sport >

Kai Häfner schon in diesem Sommer nach Melsungen

MT Melsungen - Häfner schon diesen Sommer zu Melsungen

© dpa

Handballnationalspieler Kai Häfner

Handball Nationalspieler Kai Häfner wechselt bereits im Sommer zum Bundesligisten MT Melsungen. Ursprünglich sollte Häfner erst im Jahr 2020 seinen aktuellen Verein Hannover/Burgdorf verlassen. Durch den vorzeitigen Wechsel müssen die Nordhessen für den Linkshänder eine Ablösesumme bezahlen. Bei den Verantwortlichen der MT Melsungen dominieren derzeit Erleichterung und Vorfreude das Stimmungsbild.

Hoffnung auf früheren Wechsel schon länger da

Zunächst waren die Nordhessen froh, Kai Häfner überhaupt bekommen zu können. Da nahm man es zunächst auch in Kauf, dass die Laufzeit des ausgehandelten Dreijahresvertrages mit dem Nationalspieler erst ab Juli 2020 beginnt. Als sich aber abzeichnete, dass ein Wechsel eventuell schon früher möglich wäre, wuchs die Hoffnung auf eine vorzeitige Lösung. “Wir sind sehr daran interessiert, aber es liegt nicht allein in unserer Macht, das herbeizuführen und wir werden dies auch nicht um jeden Preis anstreben“, verriet Axel Geerken seinerzeit.

Häfner bleibt professionell

“Ich bin froh, dass sich jetzt beide Clubs auf eine Lösung verständigt haben und mir mit dem vorgezogenen Wechsel zur MT Melsungen gleichzeitig Klarheit über meine unmittelbare sportliche Zukunft verschafft haben. Noch trage ich aber bis zum Ende dieser Saison das Recken-Trikot. Mit der TSV Hannover-Burgdorf möchte ich so viele Punkte wie möglich holen, vielleicht können wir ja in der Tabelle noch etwas Boden gut machen. Der MT wünsche ich, dass sie ihren derzeitigen fünften Platz bis zum Schluss verteidigt. Sie kann gern bis dahin alle Spiele gewinnen – mit einer Ausnahme! Denn wenn wir am 23. Mai nach Kassel kommen, werden wir ganz sicher keine Geschenke verteilen”, sagt Kai Häfner  

nach oben