Nachrichten > Südhessen, Sport >

Wimbledon: Darmstädterin Petkovic schon raus

Wimbledon - Erstrundenaus für Darmstädterin Petkovic

Mit dem Erstrunden-Aus von Andrea Petkovic hat sich die Niederlagenserie der deutschen Tennisprofis in Wimbledon fortgesetzt. Die 31-Jährige aus Darmstadt verlor in London mit 6:2, 2:6, 5:7 gegen die Rumänin Monica Niculescu. Die Weltranglisten-69. begann überzeugend und ließ zunächst auf den ersten deutschen Sieg bei der diesjährigen Auflage des Grand-Slam-Turniers in London hoffen. Nach 2:10 Stunden war nach dem kollektiven Scheitern am Montag auch der achte deutsche Teilnehmer gescheitert. Auch der Weltranglisten-Fünfte Alexander Zverev hatte sich am Eröffnungstag in der ersten Runde verabschiedet. 

Titelverteidigerin Kerber in Runde 2

Erleichtert ballte Angelique Kerber die Hand zur Faust, warf einen kurzen Blick zu Mutter Beata und verteilte Kusshändchen ans Publikum. Die emotionale und knifflige Rückkehr auf den Centre Court von Wimbledon hat die Vorjahressiegerin am Dienstag ohne Zittern gemeistert. Nach dem anfänglichen kollektiven deutschen Erstrunden-Scheitern und dem Aus für Alexander Zverev gelang der Kielerin ein 6:4, 6:3 im deutschen Duell mit Tatjana Maria. Der erste Schritt zu ihrem ambitionierten Vorhaben, den Titel beim prestigeträchtigen Rasenturnier zu verteidigen, ist geschafft. "Den Centre Court wieder zu betreten, war sehr besonders. Es sind viele Emotionen zurückgekommen. Es ist großartig, zurück zu sein", sagte die 31-Jährige, nachdem sie Maria am Netz umarmt hatte. Im Kampf um den Drittrunden-Einzug dürfte die Weltranglisten-95. Lauren Davis aus den USA am Donnerstag eine machbare Aufgabe sein. Für einen Stimmungsaufheller sorgte neben Kerber auch die Metzingerin Laura Siegemund, die sich mit 6:2, 6:4 gegen die Britin Katie Swan behauptete, und ebenfalls um den Einzug in die dritte Runde spielt. 

Michael Maxen

Reporter:
Michael Maxen

nach oben