Nachrichten > Sport, Musik & Stars >

Boris Beckers Pokale werden verkauft

Zwangsversteigerung - So könnt ihr Boris Beckers Pokale kaufen

Ein etwas trauriges Gefühl bleibt schon, beim Durchsehen dieser Liste. Pokale, Auszeichnungen, Medaillen - der in finanziellen Schwierigkeiten steckende Boris Becker muss sich von vielen wichtigen Erinnerungsstücken trennen. Da kann schon mal Mitgefühl mit der gefallenen Tennis-Ikone aufkommen. 

Insgesamt 82 Erinnerungsstücke des Ex-Tennisstars Boris Becker werden jetzt in einer Online-Auktion zwangsversteigert. Bis zum 11. Juli haben Interessenten noch Zeit ihr Gebot abzugeben. Damit soll Geld für die Gläubiger eingetrieben werden. Becker war im Juni 2017 von einem britischen Gericht für zahlungsunfähig erklärt worden.

Der dreifache Wimbledon-Sieger sah durch die Versteigerung seine Würde verletzt. Beckers Anwälte hatten die Auktion Ende Juni 2018 daher in letzter Minute durch eine einstweilige Verfügung gestoppt - allerdings sollte der Erfolg nicht lange währen.

"Ich freue mich sehr, dass die Auktion abgesagt wurde", teilte Becker damals mit. Zugleich beklagte er sich bitterlich über das "merkwürdige Verhalten" der Insolvenzverwalter. "Vielleicht würden sie auch gern meine Unterwäsche verkaufen."

So weit von der Wahrheit lag Becker damit gar nicht entfernt. Denn in der Liste der zu versteigernden Gegenstände findet sich tatsächlich neben Uhren und anderen Wertsachen auch ein paar Sportsocken und Schweißbänder des ehemaligen Tennisspielers.

Auch ein original hessischer Bembel findet sich in der Liste des Auktionshauses - ausgegeben beim Daviscup Halbfinale 1985 in Frankfurt.

nach oben