Nachrichten > Sport, Top-Meldungen >

Hütter bestätigt Abgang-Gerüchte von Haller

Haller-Abgang bei Eintracht? - Hütter bestätigt Gerüchte

Unmittelbar nach dem Testspielsieg gegen den Schweizer Erstligisten FC Luzern hat Eintracht-Trainer Adi Hütter Stellung bezogen zu den Gerüchten, nach denen Sébastien Haller zeitnah zu West Ham United wechseln könnte.

„Die Gerüchteküche, die vielleicht keine mehr ist, brodelt. Da muss man die Ruhe behalten“, sagte Hütter, „es ist die Entscheidung des Spielers, wenn er sagt, ich möchte eventuell den Verein verlassen, wenn das komplette Paket stimmt.“ Sportlich wäre Hallers Weggang ein „großer Verlust“, so Hütter.

West Ham bietet angeblich 40 Millionen Euro für Haller

Hütter bestätigte quasi, dass der Eintracht inzwischen ein konkretes Angebot vorliegt. Angeblich bietet West Ham 40 Millionen Euro. „Schlussendlich muss der Spieler selbst entscheiden, ob er bei Eintracht Frankfurt bleiben möchte oder die Chance nutzt, in eine andere Liga zu gehen. Ich versuche, ihm das eine oder andere schmackhaft zu machen. Seb hat aber auch ein klares Ziel. Es fließt noch Wasser den Main runter bis es schlussendlich rüber ist.“ Interpretiert man Hütters Worte richtig, rechnet der Trainer wohl nun mit dem Weggang seines besten Stürmers.

Zuvor war den Hessen nach der 1:5-Pleite gegen Young Boys Bern Wiedergutmachung gelungen. In der zweiten Partie des Uhrencups gewann die Eintracht in Biel gegen den Schweizer Erstligisten FC Luzern mit 3:1 - unter den Torschützen auch Sébastian Haller.

Hütter bestätigt Abgang-Gerüchte von Haller

"Ich versuche, Sebastian noch zu überzeugen zu bleiben."

nach oben