Nachrichten > Sport >

DFB-Elf: "Richtig Bock" auf die Niederlande

EM-Qualifikation - DFB-Elf: "Richtig Bock" auf Holland

© dpa

Serge Gnabry (mittig) beim Hinspiel in Amsterdam im März gegen die beiden Niederländer Marten de Roon (links) und Frenkie de Jong (rechts).

Ein Jahr nach dem WM-Desaster und dem aus seiner Sicht inzwischen "gut hinbekommenen Umbruch" sieht Bundestrainer Joachim Löw eine neue deutsche Titelgeneration heranwachsen, die "voller Elan und positiver Stimmung" in das erste Heimspiel der Saison (20.45 Uhr/RTL) gegen die von Abwehrstar Virgil van Dijk angeführte Oranje-Elf geht. Auf den Hinspielsieg in Amsterdam soll in dem Klassiker ein weiterer Festabend folgen.

Goretzka fehlt verletzt 

"Mein Gefühl ist, die Mannschaft ist auf einem guten Weg", sagte Löw, der nur drei Trainingseinheiten zur Vorbereitung hatte und auf den erneut am Oberschenkel verletzten Leon Goretzka verzichten muss. "Er hatte eine Einblutung", berichtete Löw über den Bayern-Profi. Der Ausfall sei ein "Wermutstropfen". 

Neuer und Gnabry spielen

Kapitän Manuel Neuer wird gegen die Niederlande im Tor stehen, auch sein Münchner Teamkollege Serge Gnabry werde gegen Oranje von Anfang an spielen, kündigte Löw an. Als Ersatz für den verletzten Leroy Sané nannte der Bundestrainer den Leipziger Timo Werner oder Julian Brandt von Borussia Dortmund als Optionen. "Wir werden voller Elan und voller positiver Grundestimmung in das Spiel morgen gehen", sagte der Bundestrainer. Drei Tage nach dem Duell mit den Niederlanden tritt die DFB-Auswahl in Belfast gegen Nordirland an. 

Reus: "Sind Klassiker"

Marco Reus die besondere Rivalität im Nachbarschaftsduell hervorgehoben. "Das sind große Spiele. Das sind Klassiker. Da steht man auf dem Platz und denkt, geil. Da gibt es nichts Schöneres, als als Sieger den Platz zu verlassen", sagte der Kapitän von Borussia Dortmund.

Süle: "Wir wissen, wie schwer es wird"

Auch Abwehrchef Niklas Süle blickt mit großer Vorfreude auf "das Highlight" zum Start in die EM-Saison. Man wolle mit einem Sieg gegen den stärksten Gegner in der Gruppe C die bisher makellose Bilanz "auf zwölf Punkte ausbauen", sagte Süle. Aber: "Wir wissen, wie schwer es wird." 

Nach dem 3:2 im Hinspiel in Amsterdam und den Siegen im Juni hat die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw die Chance, mit einem weiteren Erfolg gegen Oranje einen großen Schritt zur Qualifikation für die EM 2020 zu machen.

DFB-Elf: "Richtig Bock" auf die Niederlande

Marco Reus vergleicht das Spiel gegen die Niederlande mit dem Revierderby

nach oben