Nachrichten > Sport >

Tifosi jubeln: Tagesbestzeit mit Ferrari

Leclerc vor Lewis Hamilton - Freies Training in Monza, Ferrari in Form

Ferrari-Pilot Charles Leclerc hat die Tagesbestzeit zum Auftakt des Großen Preises von Italien aufgestellt. Der 21 Jahre alte Gewinner des Formel-1-Rennens zuletzt in Belgien verwies am Freitag in der schnelleren zweiten Einheit WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton im Mercedes auf den zweiten Platz. Dem fünfmaligen Weltmeister und fünfmaligen Monza-Sieger fehlten aber nur 68 Tausendstelsekunden. Auf Platz drei kam Leclercs deutscher Teamkollege Sebastian Vettel (+0,201 Sekunden) vor Valtteri Bottas im zweiten Mercedes (+0,369) und dem Red-Bull-Duo mit Max Verstappen (0,372) und Alexander Albon (0,611). Nico Hülkenberg wurde im Renault Elfter mit über 1,3 Sekunden Rückstand. Vor dem Heimrennen der Scuderia hat Hamilton im WM-Klassement 268 Punkte, Bottas ist Zweiter (203). Danach folgt Verstappen (181), der im Rennen am Sonntag (15.10 Uhr/Sky und RTL) wegen eines Motorenwechsels vor Ablauf der Frist von hinten starten muss. Vettel ist Vierter (169), Leclerc Fünfter (157). 

Frank Piroth

Reporter:
Frank Piroth

nach oben