Nachrichten > Sport, Top-Meldungen >

Rückschlag für Nationalelf: 2:4 gegen Niederlande

Herber Dämpfer für Nationalelf - 2:4 gegen Niederlande in der EM-Quali

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat in der EM-Qualifikation gegen den Erzrivalen Niederlande den ersten Dämpfer einstecken müssen. Die DFB-Auswahl unterlag dem Oranje-Team in Hamburg mit 2:4 (1:0) und kassierte damit im vierten Qualifikationsspiel zur Europameisterschaft 2020 die erste Niederlage. Die frühe Führung durch Serge Gnabry in der 9. Minute und das Handelfmetertor von Toni Kroos zum 2:2 (73.) genügten den Schützlingen von Bundestrainer Joachim Löw nicht.

4 Gegentreffer in der zweiten Halbzeit

Frenkie de Jong (60.), ein Eigentor von Jonathan Tah (65.), Donyell Malen (79.) und Georginio Wijnaldum (90.+1) sorgten vor 51 299 Zuschauern für den Sieg der Gäste. Das Löw-Team, das im Hinspiel noch 3:2 gewonnen hatte, ist mit neun Punkten aus vier Partien weiter Zweiter der Gruppe C hinter dem nächsten Gegner Nordirland (12). Die Niederländer wahren mit nun sechs Zählern aus drei Spielen ihre Chancen auf die EM-Teilnahme. Die ersten beiden jeder Qualifikationsgruppe sind sicher bei der Endrunde dabei.

Rückschlag für Nationalelf: 2:4 gegen Niederlande

Bundestrainer Löw bei RTL: "Verdiente Niederlage"

Michael Maxen

Reporter:
Michael Maxen

nach oben