Nachrichten > Südhessen, Sport >

Darmstadt 98 verliert 1:3 in Fürth

2.Fußball-Bundesliga - Lilien verlieren mit 1:3 in Fürth

© dpa

Dario Dumic (vorne) und seine Darmstädter müssen sich nach vier Spielen ohne Niederlage mit 1:3 geschlagen geben.

Der SV Darmstadt 98 hat den Sprung in die obere Tabellenhälfte der 2. Fußball-Bundesliga verpasst und verharrt weiter im Abstiegskampf. Die Hessen verloren am Samstag mit 1:3 (0:2) bei Greuther Fürth und liegen damit nur auf dem 14. Tabellenrang.

Schuhen patzt

Vor 8225 Zuschauern in Fürth ließ Darmstadts unsicherer Schlussmann Marcel Schuhen einen Fernschuss von Branimir Hrgota (31. Minute) bei freier Sicht durch die Hände rutschen. Bedrängt von Daniel Keita-Ruel unterlief Immanuel Höhn (37.) noch vor der Pause ein Eigentor.

Hrgota macht alles klar

Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel machte Hrgota mit einem Tor von der Strafraumgrenze schon alles klar. Einen Elfmeterpfiff wegen angeblichen Fouls von Marco Caligiuri an Tim Skarke (77.) nahm Schiedsrichter Harm Osmers nach Ansicht der Videobilder zurück. Der Anschlusstreffer von Victor Palsson (87.) kam zu spät.

Die Fürther besaßen deutlich mehr Ballbesitz und erspielten sich zahlreiche Torchancen. Kurz vor der Pause hätte Havard Nielsen schon auf 3:0 erhöhen können. Die Darmstädter lieferten bis auf die Schlussphase eine ganz blasse Vorstellung. Die lauffreudigen und beweglichen Gastgeber konnten es sich nach dem dritten Tor erlauben, das Ergebnis zu verwalten.

Aue verpasst Sprung auf Platz drei

Erzgebirge Aue hat den Sprung auf den dritten Tabellenplatz verpasst. Das Team von Trainer Dirk Schuster kam am Samstag nicht über ein 1:1 (0:0) gegen den 1. FC Heidenheim hinaus und belegt mit 19 Punkten den vierten Tabellenplatz.

St.Pauli seit vier Spielen ohne Sieg

Der FC St. Pauli kam trotz einer 2:0-Führung nur zu einem 2:2 (0:0) gegen den Karlsruher SC und ist nun seit vier Spielen ohne Sieg.

Lilien-Trainer Grammozis

Außenverteidiger Patrick Herrmann am FFH-Mikro

nach oben