Nachrichten > Sport, Top-Meldungen >

Mainz mit nächster Niederlage - 2:3 gegen Union

Mainz mit nächster Niederlage - 2:3 gegen Union

Eine Woche nach dem Derbysieg gegen Hertha BSC feiert Union Berlin den nächsten wichtigen Sieg in der Fußball-Bundesliga. Die Eisernen gewannen am Samstag beim FSV Mainz 05 mit 3:2 (2:0) und stürzten den Mitkonkurrenten im Abstiegskampf in große Nöte. Die Rheinhessen kassierten eine Woche nach dem 0:8 in Leipzig die nächste Klatsche - jetzt wackelt Trainer Sandro Schwarz. Nach einem Eigentor von Daniel Brosinski (30. Minute) sorgte der Aufsteiger mit zwei Kopfballtreffern des Schweden Sebastian Andersson (45. +3/51.) für eine frühe 3:0-Führung. Karim Onisiwo (81.) und Daniel Brosinski (90.+4) verkürzten noch auf 2:3.

Mainz entwickelt sich zur Schießbude der Liga

Unter dem 41-jährigen Schwarz entwickelte sich Mainz zuletzt zu einer Schießbude: Nach elf Spieltagen stehen 30 Gegentore zu Buche, zudem rutschte das Team auf den Relegationsplatz ab. Die Mannschaft von Union-Trainer Urs Fischer jubelte am Tag des 30-jährigen Mauerfall-Jubiläums über einen souveränen Sieg und liegt nun bereits vier Punkte vor dem FSV - und vorallem zwei Punkte vor der Hertha, ein besonderer Berliner Prestigeerfolg.

Bayern München mit Ausrufezeichen

Der FC Bayern München hat das Bundesliga-Spitzenspiel eindrucksvoll dominiert und Borussia Dortmund im direkten Duell erneut die Grenzen aufgezeigt. Im zweiten Spiel unter Interimstrainer Hansi Flick gewann der deutsche Fußball-Rekordmeister am Samstagabend mit 4:0 (1:0).

Robert Lewandowski (17./76. Minute) und Serge Gnabry (47.) trafen für die Münchner, ein Eigentor von BVB-Verteidiger Mats Hummels (80.) rundete den Erfolg der Münchner ab. Die Bayern schoben sich durch den Erfolg bis auf einen Zähler hinter Borussia Mönchengladbach auf den dritten Rang, punktgleich mit RB Leipzig. Dortmund rutschte mit zwei Punkten weniger auf den fünften Platz ab.

Leipzig schlägt Hertha mit 4:2

RB Leipzig hat seinen Siegeszug in der Fußball-Bundesliga fortgesetzt und vor dem Topspiel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund den zweiten Platz hinter Borussia Mönchengladbach erobert. Die Sachsen setzten sich am Samstag im Berliner Olympiastadion gegen Hertha BSC mit 4:2 durch. Der FC Schalke 04 konnte beim 3:3 gegen Fortuna Düsseldorf dreimal eine Führung nicht verteidigen und ist vorerst Fünfter. Im Kellerduell verzeichnete der FC Augsburg am 11. Spieltag mit dem 1:0 beim SC Paderborn einen wichtigen Erfolg und überholte als Tabellen-15. die Mainzer. Bereits am Freitag hatte der 1. FC Köln mit 1:2 gegen 1899 Hoffenheim verloren und sich daraufhin von Trainer Achim Beierlorzer getrennt.

nach oben