Nachrichten > Sport >

2.Liga: Wehen Wiesbaden will in Nürnberg bestehen

Nach 3:6-Pleite gegen Kiel - Wehen Wiesbaden will in Nürnberg bestehen

Nach der schmerzhaften 3:6-Pleite gegen Holstein Kiel will sich Fußball-Zweitligist SV Wehen Wiesbaden im Gastspiel beim 1. FC Nürnberg wieder von seiner besseren Seite präsentieren. "Ich erwarte, dass wir ein anderes Gesicht zeigen", forderte SVWW-Trainer Rüdiger Rehm.

Auch Torjäger Manuel Schäffler sinnt auf eine Wiedergutmachung mit dem Schlusslicht. "Wir müssen im Kollektiv eine Schippe drauf legen", sagte der 30-Jährige. "Wir wollen die Tugenden wieder an den Tag legen, die den Fußball ausmachen." Rehm erwartet von seinen Schützlingen eine klare Leistungssteigerung gegen den Bundesliga-Absteiger, der als Tabellen-14. mit 15 Punkten bisher weit hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben ist. "Wir schauen vor allem auf uns und wollen wieder in die Spur kommen", sagte Rehm. "Wir müssen die Stabilität zurückbekommen - egal, ob das mit Vierer- oder Fünferkette ist. Wichtig sind die Zweikampfduelle." Mit 32 Gegentoren stellt der Aufsteiger bisher die schlechteste Defensive der Liga.

Tritsch Rivero wieder fit

Marcel Titsch Rivero hat seine Knöchelverletzung mittlerweile auskuriert und wird in Nürnberg wieder dabei sein können. Verzichten müssen die Rot-Schwarzen neben dem letztmalig gesperrten Stefan Aigner weiterhin auf Moritz Kuhn, Jules Schwadorf, Patrick Schönfeld, Marc Wachs, Arthur Lyska und Phillip Tietz. 

SVWW-Coach Rehm über das Spiel gegen Nürnberg

nach oben