Nachrichten > Nordhessen, Sport >

Willingen vor Skisprung-Weltcup noch grün

Snowfactory soll helfen - Willingen vor Skisprung-Weltcup noch grün

Kommt der richtige Winter bis Anfang Februar? Diese Frage stellen sich die Verantwortlichen vom Skiclub Willingen - vom 7. bis zum 9. Februar nämlich steigt das Weltcupskispringen. Damit der riesige Auslaufhang der Mühlenkopfschanze genügend Schnee hat, werden nun die ersten Maßnahmen ergriffen. Der deutsche Skiverband hilft dem Skiclub mit einer sogenannten Snowfactory. Das ist ein großer Container, im inneren herrschen Minustemperaturen, so dass darin Schnee produziert werden kann. Alles was an Schnee schon hergestellt wurde, lagert an der Schanze unter Planen, damit der Regen nichts wegspült. Die Verantwortlichen hoffen auf eine Kaltfront, damit die eigenen Schneekanonen wieder angeworfen werden können.

Leyhe vor Heimweltcup

Bereits seit 25 Jahren findet auf der Mühlenkopfschanze ein Skisprung-Weltcup statt. Vor allem für DSV-Adler Stephan Leyhe sind die zwei Einzelspringen bei seinem Heimweltcup in Willingen ein besonderes Erlebnis.

nach oben