Nachrichten > Sport >

Löw: Eintracht steigt nicht ab, Rönnow wieder fit

Löw: Eintracht steigt nicht ab - SGE: Rönnow fit, Kamada vor Rückkehr

Fußball-Bundestrainer Löw glaubt nicht, dass Eintracht Frankfurt aus der Fußball-Bundesliga absteigen könnte. Löw sagt beim DFL-Neujahrsempfang am FFH-Mikro: "Die Mannschaft hat die letzten 2 Jahre wahnsinnig viele Spiele gehabt. Die Belastung war hoch, das muss ein Verein erst lernen. Die Mannschaft hat aber Qualität. Sowohl die Einzelspieler, als auch die Spielart insgesamt." Ähnlich sieht es DFB-Teamchef Oliver Bierhoff. Er sagt im exklusiven FFH-Gespräch: "Es ist beeindruckend was die Eintracht in den letzten Jahren aufgebaut hat. Nach der langen erfolgreichen Zeit ist so eine Delle ganz normal. Ich bin bei der Eintracht sehr entspannt."

Rönnow wieder fit

Gute Nachrichten unterdessen vom Trainingsplatz. Torwart Frederik Rönnow konnte nach seiner Oberschenkelverletzung heute erstmals wieder auf dem Platz trainieren. Der Däne hatte sich die Verletzung im Spiel auf Schalke Mitte Dezember zugezogen. Und auch bei Offensivmann Daichi Kamada ist eine Rückkehr in Sicht. Der Japaner hatte sich im Trainingslager einen Bänderriss im Fuß zugezogen ist aber wohl nächste Woche wieder fit.

5 Spieler fehlen

Im Training fehlen neben den Langzeitverletzten Russ, Torró und Fernandes auch weiterhin Sahverdi Cetin (Oberschenkelprobleme) und Nils Stendera (Aufbautraining).

Bundestrainer Löw am FFH-Mikro

DFB-Teamchef Bierhoff im exklusiven Gespräch mit FFH-Reporterin Sonja Pahl

nach oben