Nachrichten > Sport, Top-Meldungen >

Pokal: Regionalligist Saarbrücken im Viertelfinale

DFB-Pokal-Viertelfinale - Regionalligist Saarbrücken hats geschafft

© dpa

Stuttgarts Torwart Fabian Bredlow (r-l) springt Leverkusens Aleksandar Dragovic an und faustet sich den Ball selbst in das Tor zum 1:0. 

Fußball-Regionalligist 1.FC Saarbrücken ist die nächste große Überraschung im DFB-Pokal gelungen. Mit einem 5:3 (0:0, 0:0)-Sieg im Elfmeterschießen über den Zweitligisten Karlsruher SC machte der große Außenseiter den ersten Einzug ins Viertelfinale seit 1985 perfekt. Dort ist Saarbrücken alleiniger Amateurvertreter im Kampf mit sieben Bundesligisten. Christopher Schorch verwandelte den entscheidenden Strafstoß.

FC Bayern muss zittern

Der FC Bayern München hingegen hat das Viertelfinale bereits zum 13. Mal in Folge erreicht. Vier Tage vor dem Bundesliga-Spitzenspiel am Sonntag gegen RB Leipzig setzte sich der Rekordpokalsieger gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Ende glücklich mit 4:3 (3:1) durch. Nach zwei schnellen Eigentoren durch Jérôme Boateng (8.) und Benjamin Hübner (13.) erzielten Thomas Müller (20.) und Robert Lewandowski (36./80.) die weiteren Bayern-Tore zur eigentlich sicheren 4:1-Führung. Die beiden späten Treffer von Munas Dabbur (82./90.+2) machten die Partie noch einmal spannend.

Auch Bayer Leverkusen und Union Berlin sind weiter

Leverkusen gewann mit 2:1 (0:0) gegen den Zweitligisten VfB Stuttgart, Union setzte sich beim Regionalligisten SC Verl mit 1:0 (0:0) durch. VfB-Torwart Fabian Bredlow brachte in Leverkusen die Gastgeber in Führung, er beförderte den Ball in der 71. Minute nach einer Ecke mit der Faust ins eigene Tor. Lucas Alario (83.) erhöhte, Silas Wamangituka (85.) gelang der Anschlusstreffer. Beim Außenseiter in Verl traf Robert Andrich (86.) für Union.

Auslosung Viertelfinale am Sonntag

Am Dienstag hatten bereits Eintracht Frankfurt, Fortuna Düsseldorf, der FC Schalke 04 und Werder Bremen die Runde der letzten Acht erreicht. Die Mitfavoriten Borussia Dortmund und RB Leipzig schieden dagegen aus. Das Viertelfinale wird am kommenden Sonntag (18.00 Uhr/ARD) ausgelost, die Partien werden am 3. und 4. März ausgetragen.

nach oben