Nachrichten > Sport, Top-Meldungen >

Eisschnellläufer Beckert holt WM-Bronze

Salt Lake City - Eisschnellläufer Beckert holt WM-Bronze

© dpa

Ted-Jan Bloemen (von l-r), Graeme Fish und Patrick Beckert bei der Siegerehrung. 

Patrick Beckert hat in einem ganz starken Rennen über 10 000 Meter bei den Weltmeisterschaften in Salt Lake City die lange Durststrecke der deutschen Eisschnellläufer beendet und mit Bronze die erste WM-Medaille für das Team seit 2017 gewonnen. Es war seine dritte bronzene WM-Plakette nach 2015 und 2017. Der 29 Jahre alte Erfurter verbesserte in 12:47,93 Minuten seinen deutschen Rekord aus dem WM-Rennen von Gangneung/Südkorea 2017 gleich um 4,83 Sekunden.

Sieger läuft neue Weltrekord-Zeit

Überraschungssieger wurde der Kanadier Graeme Fish, der in 12:33,86 Minuten den Weltrekord seines Landsmannes Ted-Jan Bloemen um 2,44 Sekunden verbesserte. Bloemen holte sich in 12:45,01 Minuten WM-Silber, während die favorisierten Niederländer leer ausgingen.

nach oben